Backup Storage auf einem Dedicated Server verwenden

Erfahren Sie hier, wie Sie zusätzlichen Speicherplatz aktivieren und auf diesen zugreifen

Diese Übersetzung wurde durch unseren Partner SYSTRAN automatisch erstellt. In manchen Fällen können ungenaue Formulierungen verwendet worden sein, z.B. bei der Beschriftung von Schaltflächen oder technischen Details. Bitte ziehen Sie beim geringsten Zweifel die englische oder französische Fassung der Anleitung zu Rate. Möchten Sie mithelfen, diese Übersetzung zu verbessern? Dann nutzen Sie dazu bitte den Button «Mitmachen» auf dieser Seite.

Letzte Aktualisierung am 15.03.2021

Ziel

Die dedizierten Server von OVHcloud inkludieren einen zusätzlichen Backup-Speicher für die Speicherung wichtiger Daten und Konfigurationsdateien. Dieser Bereich ist skalierbar, abgesichert und vom Hauptserver unabhängig.

Diese Anleitung erklärt, wie Sie Ihren Backup-Speicherplatz aktivieren und verwenden.

Für weitere Informationen empfehlen wir Ihnen, die Produktseite der Backup Storage Option einzusehen.

Beachten Sie, dass diese Anleitung nicht für OVHcloud US Dienstleistungen gilt.

Voraussetzungen

In der praktischen Anwendung

Backup Storage aktivieren

Loggen Sie sich in Ihr OVHcloud Kundencenter ein. Wechseln Sie zum Bereich Bare Metal Cloud und wählen Sie dann Ihren Server unter Dedicated Server aus. Klicken Sie im Tab Storage-Backup auf den Button Storage-Backup aktivieren.

Backup Storage aktivieren

Klicken Sie im angezeigten Kontextmenü auf Bestätigen.

Backup Storage aktivieren

Ihr Backup Storage wird innerhalb weniger Minuten konfiguriert. Sie erhalten eine Bestätigungsmail, sobald die Konfiguration abgeschlossen ist.

ACL konfigurieren

Der Zugriff auf Ihren Speicherplatz ist per IP-Adresse mithilfe einer Zugriffskontrollliste (Access Control List oder ACL) geregelt. Auf den Speicher können nur die Ihrem Account zugehörigen IP-Adressen zugreifen, die der ACL hinzugefügt wurden. Die Zugriffsprotokolle (FTP, NFS und CIFS) sind standardmäßig nicht freigegeben, können aber beim Hinzufügen von IP-Adressen ausgewählt werden.

Zugang zum Backup Storage hinzufügen

Loggen Sie sich in Ihr OVHcloud Kundencenter ein. Wechseln Sie zum Bereich Bare Metal Cloud und wählen Sie dann Ihren Server unter Dedicated Server aus. Klicken Sie im Tab Storage-Backup auf den Button Storage-Backup löschen.

Zugang zum Backup-Speicher hinzufügen

Wählen Sie den IP-Block aus, den Sie autorisieren möchten. Wählen Sie danach die freizugebenden Protokolle aus und klicken Sie auf Weiter.

Über Ihr Kundencenter können nur IP-Blöcke Ihres OVHcloud Kunden-Accounts zur ACL hinzugefügt werden.

Zugang zum Backup-Speicher hinzufügen

Bestätigen Sie, indem Sie auf Beenden klicken.

Sie können anschließend über den von Ihnen gewählten IP-Block auf den Backup Storage Ihres Servers zugreifen.

Zugang zum Backup Storage bearbeiten oder löschen

Sobald der Dienst aktiviert ist, wird Ihre ACL Tabelle im Tab Storage-Backup angezeigt. Klicken Sie auf .... rechts neben einem IP-Block, um das Zugangsmenü zu öffnen.

Zugang zum Backup-Speicher hinzufügen

Um die Protokolle für einen autorisierten IP-Block zu ändern, klicken Sie im Popup-Fenster auf Zugang bearbeiten und wählen Sie die Protokolle im angezeigten Menü aus. Speichern Sie die Änderungen, indem Sie auf Bestätigen klicken.

Um die Autorisierung für einen IP-Block zu widerrufen, klicken Sie auf Zugang löschen und dann auf Bestätigen.

Zugriff auf den Backup Storage über eine IP außerhalb Ihres Kunden-Accounts

Der Zugang zu Ihrem Backup Storage über Ihr OVHcloud Kundencenter ist auf Ihre damit verbundenen Dienste beschränkt.

Um weitere IP-Adressen verschiedener Dienste hinzuzufügen, können Sie die OVHcloud API verwenden. Auf diese Weise können Sie Ihre gesicherten Daten von einem anderen Dienst aus abrufen.

Es können nur IP-Adressen von OVHcloud autorisiert werden.

Loggen Sie sich auf api.ovh.com ein und verwenden Sie folgenden Aufruf:

Geben Sie die Felder wie folgt ein:

  • serviceName: der Name Ihres Dedicated Servers
  • cifs: Anhaken, falls erforderlich
  • ftp: Anhaken, falls erforderlich
  • ipBlock: Geben Sie die zugreifende IP-Adresse ein, in der Form 1.2.3.4/32
  • nfs: Anhaken, falls erforderlich

Apiacladdress

Um zu überprüfen, ob Ihre IP-Adresse autorisiert ist, verwenden Sie folgenden Aufruf:

Apiacladdress

Passwort zurücksetzen

Loggen Sie sich in Ihr OVHcloud Kundencenter ein. Wechseln Sie zum Bereich Bare Metal Cloud und wählen Sie dann Ihren Server unter Dedicated Server aus. Klicken Sie im Tab Storage-Backup auf den Button Sie haben Ihr Passwort vergessen?.

Nachdem Sie im angezeigten Fenster auf Bestätigen geklickt haben, wird eine E-Mail an die für Ihren Administrator-Kontakt eingetragene E-Mail-Adresse versandt. Folgen Sie den darin enthaltenen Anweisungen, um Ihr Passwort zurückzusetzen.

Backup Storage löschen

Loggen Sie sich in Ihr OVHcloud Kundencenter ein. Wechseln Sie zum Bereich Bare Metal Cloud und wählen Sie dann Ihren Server unter Dedicated Server aus. Klicken Sie im Tab Storage-Backup auf den Button Storage-Backup löschen.

Klicken Sie auf Bestätigen, um mit der Löschung fortzufahren. Ihr Backup Storage wird nach einigen Minuten abgeschaltet. Alle Daten des Speicherplatzes werden gelöscht.

Zusätzlichen Speicherplatz bestellen

Loggen Sie sich in Ihr OVHcloud Kundencenter ein. Wechseln Sie zum Bereich Bare Metal Cloud und wählen Sie dann Ihren Server unter Dedicated Server aus. Klicken Sie im Tab Storage-Backup auf den Button Speicherplatz bestellen.

Zusätzlichen Backup-Speicherplatz bestellen

Wählen Sie die Speicherkapazität aus, die Sie bestellen möchten, und klicken Sie dann auf Weiter.

Beachten Sie die Informationen zu den Preisen sowie den Verträgen und bestätigen Sie Ihre Bestellung, indem Sie auf Bestätigen klicken. Es wird ein Bestellschein erzeugt und sobald Ihre Zahlung verbucht wurde, erhalten Sie eine Benachrichtigung über die erfolgreiche Erweiterung Ihres Speicherplatzes.

Backup Storage verwenden

Der Backup Storage Dienst führt kein automatisches Backup Ihrer Daten durch. Der Dienst stellt lediglich den Speicherplatz und die Übertragungsprotokolle zur Verfügung. Es liegt somit in Ihrer Verantwortung, eine angemessene Backup-Strategie mit den Tools Ihrer Wahl einzurichten. OVHcloud kann nicht für die in diesen Bereichen enthaltenen Daten verantwortlich gemacht werden.

FTP/FTPS

NcFTP (für Linux)

Geben Sie für das Backup einer einzelnen Datei folgenden Befehl ein:

ncftpput -u FtpUserName -p FtpPassword HostName /FolderLocation /File

Das FTPS-Protokoll wird von diesem Befehl nicht unterstützt. Verwenden Sie für eine gesicherte Übertragung Ihrer Daten stattdessen den lftp-Client oder das cURL-Interface.

Ersetzen Sie die Variablen im obenstehenden Beispielbefehl mit Ihren eigenen Werten.

  • FtpUsername: Ihr FTP-Benutzername
  • FtpPassword: Ihr FTP-Passwort
  • HostName: Name Ihres Backup Storages
  • FolderLocation: Zugriffspfad zum Zielverzeichnis, in dem Sie die Datei speichern möchten
  • File: Name der Datei, für die Sie ein Backup erstellen möchten

Um ein Backup für ein komplettes Verzeichnis zu erstellen, archivieren Sie dieses und übertragen Sie es dann mit folgendem Befehl in Ihren Backup-Bereich:

tar czf - /FolderName | ncftpput -u FtpUserName -p FtpPassword -c HostName ArchiveName.tar.gz

Ersetzen Sie die Variablen im obenstehenden Beispielbefehl mit Ihren eigenen Werten.

  • FolderName: Zugriffspfad zum Verzeichnis, für das Sie ein Backup erstellen möchten
  • FtpUsername: Ihr FTP-Benutzername
  • FtpPassword: Ihr FTP-Passwort
  • HostName: Name Ihres Backup Storages
  • ArchiveName: Name des Verzeichnisses, für das Sie ein Backup erstellen möchten

Um eine Archivdatei aus Ihrem Backup-Speicher herunterzuladen, können Sie folgenden Befehl verwenden:

ncftpget -v -u FtpUsername -p FtpPassword HostName /LocalFolder /File

Ersetzen Sie die Variablen im obenstehenden Beispielbefehl mit Ihren eigenen Werten.

  • FtpUsername: Ihr FTP-Benutzername
  • FtpPassword: Ihr FTP-Passwort
  • HostName: Name Ihres Backup Storages
  • LocalFolder: Zugriffspfad zum lokalen Verzeichnis, in dem Sie die Datei speichern möchten
  • File: Zugriffspfad zur Datei, die Sie herunterladen möchten
cURL (für Linux)

Um das FTPS-Protokoll zu verwenden, muss der Name Ihres Backup Storage geändert werden. Lautet der Name beispielsweise „ftpback-rbxX-YYY.ip-Z.Z.Z.Z.net“, muss er zu „ftpback-rbxX-YYY.mybackup.ovh.net“ abgeändert werden. Fügen Sie außerdem dem untenstehenden Befehl ein -ssl Argument hinzu.

Geben Sie für das Backup einer einzelnen Datei folgenden Befehl ein:

curl -aT File ftp://FtpUsername:FtpPassword@HostName/FolderLocation

Ersetzen Sie die Variablen im obenstehenden Beispielbefehl mit Ihren eigenen Werten.

  • File: Name der Datei, für die Sie ein Backup erstellen möchten
  • FtpUsername: Ihr FTP-Benutzername
  • FtpPassword: Ihr FTP-Passwort
  • HostName: Name Ihres Backup Storages
  • FolderLocation: Zugriffspfad zum Zielverzeichnis, in dem Sie die Datei speichern möchten

Um ein Backup für ein komplettes Verzeichnis zu erstellen, archivieren Sie dieses und übertragen Sie es dann mit folgendem Befehl in Ihren Backup-Bereich:

tar czf - /FolderName | curl ftp://FtpUsername:FtpPassword@HostName/FolderLocation/ArchiveName-$(date +%Y%m%d%H%M).tar.gz -T -

Ersetzen Sie die Variablen im obenstehenden Beispielbefehl mit Ihren eigenen Werten.

  • FolderName: Zugriffspfad zum Verzeichnis, für das Sie ein Backup erstellen möchten
  • FtpUsername: Ihr FTP-Benutzername
  • FtpPassword: Ihr FTP-Passwort
  • HostName: Name Ihres Backup Storages
  • FolderLocation: Zugriffspfad zum lokalen Verzeichnis, in dem Sie die Datei speichern möchten
  • ArchiveName: Name des Verzeichnisses, für das Sie ein Backup erstellen möchten

Um eine Archivdatei aus Ihrem Backup-Speicher herunterzuladen, können Sie folgenden Befehl verwenden:

cd /LocalFolder
curl -u FtpUsername:FtpPassword ftp://HostName/File 

Ersetzen Sie die Variablen im obenstehenden Beispielbefehl mit Ihren eigenen Werten.

  • FtpUsername: Ihr FTP-Benutzername
  • FtpPassword: Ihr FTP-Passwort
  • HostName: Name Ihres Backup Storages
  • LocalFolder: Name des lokalen Verzeichnisses, in dem Sie die Datei speichern möchten
  • File: Zugriffspfad zur Datei, die Sie herunterladen möchten
lftp (für Linux)

lftp verwendet standardmäßig FTP+SSL/TLS. Ändern Sie deshalb den Namen Ihres Backup Storages. Lautet dieser beispielsweise „ftpback-rbxX-YYY.ip-Z.Z.Z.Z.net“, muss er zu „ftpback-rbxX-YYY.mybackup.ovh.net“ abgeändert werden.

Geben Sie für das Backup einer einzelnen Datei folgenden Befehl ein:

lftp ftp://FtpUsername:FtpPassword@HostName:21 -e "cd FolderLocation; put File; quit"

Ersetzen Sie die Variablen im obenstehenden Beispielbefehl mit Ihren eigenen Werten.

  • File: Name der Datei, für die Sie ein Backup erstellen möchten
  • FtpUsername: Ihr FTP-Benutzername
  • FtpPassword: Ihr FTP-Passwort
  • HostName: Name Ihres Backup Storages
  • FolderLocation: Zugriffspfad zum Zielverzeichnis, in dem Sie die Datei speichern möchten

Um ein Backup für ein komplettes Verzeichnis zu erstellen, archivieren Sie dieses und übertragen Sie es dann mit folgendem Befehl in Ihren Backup-Bereich:

tar czf - /FolderName | ftp://FtpUsername:FtpPassword@HostName:21 -e "cd FolderLocation; put /dev/stdin -o ArchiveName-$(date +%Y%m%d%H%M).tar.gz;quit"

Ersetzen Sie die Variablen im obenstehenden Beispielbefehl mit Ihren eigenen Werten.

  • FolderName: Zugriffspfad zum Verzeichnis, für das Sie ein Backup erstellen möchten
  • FtpUsername: Ihr FTP-Benutzername
  • FtpPassword: Ihr FTP-Passwort
  • HostName: Name Ihres Backup Storages
  • FolderLocation: Zugriffspfad zum lokalen Verzeichnis, in dem Sie die Datei speichern möchten
  • ArchiveName: Name des Verzeichnisses, für das Sie ein Backup erstellen möchten

Um eine Archivdatei aus Ihrem Backup-Speicher herunterzuladen, können Sie folgenden Befehl verwenden:

cd /LocalFolder
lftp ftp://FtpUsername:FtpPassword@HostName:21 -e "get /File; quit"

Ersetzen Sie die Variablen im obenstehenden Beispielbefehl mit Ihren eigenen Werten.

  • FtpUsername: Ihr FTP-Benutzername
  • FtpPassword: Ihr FTP-Passwort
  • HostName: Name Ihres Backup Storages
  • LocalFolder: Name des lokalen Verzeichnisses, in dem Sie die Datei speichern möchten
  • File: Zugriffspfad zur Datei, die Sie herunterladen möchten
FileZilla

Nachdem Sie FileZilla auf Ihrem Server installiert haben, können Sie die Software konfigurieren, um sich in Ihren Backup-Speicher einzuloggen. Verwenden Sie hierfür die FTP-Login-Daten, die Ihnen bei der Aktivierung Ihres Backup Storages zugesandt wurden. Für den Login benötigen Sie den Benutzernamen und das zugehörige Passwort.

NFS

Vergewissern Sie sich zunächst, dass Ihre IP-Blöcke auf den Speicher zugreifen und das NFS-Protokoll verwenden können. Je nach dem von Ihnen verwendeten Linux-Betriebssystem kann es sein, dass der NFS-Client installiert und der NFS/portmap-Dienst gestartet werden muss.

Wenn Sie den NFS-Client installiert und den portmap-Dienst gestartet haben, können Sie die NFS-Freigabe wie eine normale Partition mit folgendem Befehl mounten:

mount -t nfs HostName:/export/ftpbackup/ServiceName /FolderMount

Ersetzen Sie die Variablen im obenstehenden Beispielbefehl mit Ihren eigenen Werten.

  • HostName: Name Ihres Backup Storages
  • ServiceName: Name Ihres Servers (z. B.: ns0000000.ip-123-123-123.net)
  • FolderMount: Verzeichnis, in das Sie die NFS-Freigabe mounten möchten

Wenn die Freigabe eingehängt ist, können Sie Befehle wie cp oder rsync wie bei einem normalen Verzeichnis nutzen.

CIFS

Windows

Verbinden Sie sich mit Ihrem Server, öffnen Sie die Eingabeaufforderung und geben Sie folgenden Befehl ein:

net use z: \\HostName\ServiceName

Ersetzen Sie die Variablen im obenstehenden Beispielbefehl mit Ihren eigenen Werten.

  • HostName: Name Ihres Backup Storages
  • ServiceName: Name Ihres Servers (z. B.: ns0000000.ip-123-123-123.net)
Linux

Stellen Sie eine SSH-Verbindung zu Ihrem Server her und geben Sie den folgenden Befehl ein:

mount -t cifs -o sec=ntlm,uid=root,gid=100,dir_mode=0700,username=root,password= //HostName/ServiceName /mnt/FolderMount

Ersetzen Sie die Variablen im obenstehenden Beispielbefehl mit Ihren eigenen Werten.

  • HostName: Name Ihres Backup Storages
  • ServiceName: Name Ihres Servers (z. B.: ns0000000.ip-123-123-123.net)
  • FolderMount: Verzeichnis, in das Sie die Freigabe mounten möchten (es muss bereits existieren)

Weiterführende Informationen

Für den Austausch mit unserer Community gehen Sie auf https://community.ovh.com/en/.


Haben Ihnen die Anleitungen geholfen?

Bevor Sie Ihre Meinung abgeben, nehmen wir gerne Ihre Vorschläge auf, wie wir diese Dokumente verbessern können.

Woran liegt es? An den Bildern, dem Inhalt oder Aufbau der Anleitungen? Schreiben Sie es uns gerne, dann machen wir es zusammen besser.

Ihre Support-Anfragen werden in diesem Formular nicht entgegengenommen. Verwenden Sie hierfür bitte das Formular "Ein Ticket erstellen" .

Vielen Dank. Ihr Feedback wurde gesendet.


Diese Anleitungen könnten Sie auch interessieren...

OVHcloud Community

Besuchen Sie Ihren Community-Bereich und tauschen Sie sich mit anderen Mitgliedern der OVHcloud Community aus. Hier können Sie Fragen stellen, zusätzliche Informationen finden und eigene Inhalte veröffentlichen.

Tauschen Sie sich mit der Community aus

Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

In Übereinstimmung mit der Richtlinie 2006/112/EG in der geänderten Fassung können die Preise ab 01.01.2015 je nach Wohnsitzland des Kunden variieren
(die Preise in den Angeboten verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer für die Bundesrepublik Deutschland).