Mehrere VLANs im vRack erstellen

Erfahren Sie hier, wie Sie mehrere VLANs im vRack erstellen

Diese Übersetzung wurde durch unseren Partner SYSTRAN automatisch erstellt. In manchen Fällen können ungenaue Formulierungen verwendet worden sein, z.B. bei der Beschriftung von Schaltflächen oder technischen Details. Bitte ziehen Sie beim geringsten Zweifel die englische oder französische Fassung der Anleitung zu Rate. Möchten Sie mithelfen, diese Übersetzung zu verbessern? Dann nutzen Sie dazu bitte den Button «Mitmachen» auf dieser Seite.

Letzte Aktualisierung am 24.02.2022

Ziel

Bei der Standardkonfiguration des vRack können Sie nur ein VLAN erstellen. Das bedeutet, Sie können jede IP-Adresse nur einmal verwenden. Seit Version 2.0 der vRack Konfiguration ist es jedoch möglich, bis zu 4000 lokale virtuelle Netzwerke in nur einem vRack einzurichten. Das bedeutet, Sie können jede IP-Adresse bis zu 4000 mal verwenden.

Diese Anleitung erklärt, wie Sie mehrere VLANs im vRack erstellen.

Voraussetzungen

  • Sie verfügen über einen oder mehrere mit dem vRack kompatible Dedicated Server.
  • Sie haben ein vRack in Ihrem Kunden-Account eingerichtet.
  • Sie haben einen privaten IP-Adressbereich für das vRack festgelegt.
  • Sie sind via SSH als Root-Benutzer eingeloggt (Linux).
  • Sie sind mit dem Administrator-Account eingeloggt (Windows).
  • Sie haben die Konfiguration des vRack abgeschlossen.

Diese Funktion kann nur eingeschränkt oder nicht verfügbar sein, falls ein Dedicated Server der Eco Produktlinie eingesetzt wird.

Weitere Informationen finden Sie auf der Vergleichsseite.

In der praktischen Anwendung

Linux

In diesem Beispiel verwenden wir eno2 für Ubuntu und eth1 für Debian als Netzwerkinterface; 10 als VLAN-Tag und 192.168.0.0/16 als IP-Adressbereich.

Die Befehle müssen an die jeweils verwendete Distribution angepasst werden. Bei Fragen dazu folgen Sie der offiziellen Dokumentation Ihrer Distribution.

Ubuntu 20 & 21

Dieses Beispiel basiert auf Ubuntu 21.10 (Impish Indri).

Installieren Sie zuerst das Paket “VLAN” auf Ihrem Server. Verwenden Sie hierzu folgenden Befehl:

sudo apt-get install vlan

Laden Sie das 8021q Kernel-Modul:

sudo su -c 'echo "8021q" >> /etc/modules'

Erstellen oder bearbeiten Sie diese Konfigurationsdatei, um zu verhindern, dass Änderungen an der Netzwerkkonfiguration automatisch vorgenommen werden:

sudo nano /etc/cloud/cloud.cfg.d/99-disable-network-config.cfg

Fügen Sie folgende Zeile hinzu:

network: {config: disabled}

Rufen Sie den Namen und die MAC-Adresse der Netzwerkschnittstelle ab:

ip a

Das zu konfigurierende Interface ist hier eno2 mit der MAC Adresse d0:50:99:d6:6b:14.

ubuntu VLAN

Fügen Sie die Netzwerkkonfiguration für diese Netzwerkschnittstelle und die VLAN-Deklaration in der folgenden Datei hinzu:

sudo nano /etc/netplan/50-cloud-init.yaml
network:
    version: 2
    ethernets:
        eno2:
            match:
                macaddress: d0:50:99:d6:6b:14
        eno1:
            ...
            ...
    vlans:
        vlan10:
            id: 10                      # VLAN ID    
            link: eno2                  # Interface name
            addresses:
            - 192.168.0.14/16

Speichern und schließen Sie die Datei und führen Sie dann die folgenden Befehle aus:

sudo netplan try
sudo netplan apply

Verwenden Sie folgenden Befehl, um die Konfiguration zu bestätigen:

ip a

ubuntu VLAN

Debian

Installieren Sie zuerst das Paket “VLAN” auf Ihrem Server. Verwenden Sie hierzu folgenden Befehl:

sudo apt-get install vlan

Erstellen Sie anschließend ein VLAN-Tag. Das ist die Kennung, mit der Sie verschiedene VLANs voneinander unterscheiden können:

vconfig add eth1 10

Added vlan with VID == 10 to IF -:eth1:-

Geben Sie danach im vRack den IP-Adressbereich an und taggen Sie ihn mit Ihrer Kennung. Verwenden Sie hierzu folgenden Befehl:

ip addr add 192.168.0.0/16 dev eth1.10

Es kann vorkommen, dass das Interface getrennt wird:

# ip  addr show dev eth1
7: eno2: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc mq state DOWN group default qlen 1000
[...]

Verwenden Sie folgenden Befehl, um es wieder zu verbinden:

ip link set dev eth1 up

Um den Vorgang abzuschließen, bearbeiten Sie die Konfiguration des Netzwerkinterfaces, damit diese das VLAN-Tag erkennt. Öffnen Sie hierzu die Konfigurationsdatei des Netzwerkinterfaces und bearbeiten Sie sie wie folgt:

nano /etc/network/interfaces

auto eth1.10
iface eth1.10 inet static
address 192.168.0.50
netmask 255.255.0.0
broadcast 192.168.255.255

Unter Windows

Verbinden Sie sich über Remote-Desktop mit Ihrem Server und öffnen Sie die Anwendung “Server Manager”. Wählen Sie dann Local Server aus und klicken Sie neben “NIC Teaming” auf den Link Disabled:

Windows VLAN

Erstellen Sie anschließend ein neues Team, indem Sie ein Netzwerkinterface auswählen und im Feld “Team name” einen Teamnamen eingeben. Wenn Sie damit fertig sind, bestätigen Sie mit OK.

Windows VLAN

Geben Sie nun das VLAN-Tag an. Klicken Sie im “NIC Teaming”-Fenster im Panel “Adapters and Interfaces” mit der rechten Maustaste auf das Interface, das Sie gerade zum neuen Team hinzugefügt haben, und klicken Sie dann auf Properties. Klicken Sie jetzt auf Specific VLAN und geben Sie den Tag ein:

Windows VLAN

Konfigurieren Sie nun die IP-Adresse des VLANs. Öffnen Sie hierzu über das Startmenü die Systemsteuerung.

Windows VLAN

Klicken Sie auf Network and Internet:

Windows VLAN

Klicken Sie dann auf Network and Sharing Center:

Windows VLAN

Klicken Sie anschließend auf Change adapter settings:

Windows VLAN

Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf das VLAN-Interface und klicken Sie dann auf Properties.

Windows VLAN

Doppelklicken Sie auf Internet Protocol Version 4 (TCP/IP/IPv4).

Windows VLAN

Klicken Sie auf Use the following IP address. Geben Sie in das Feld “IP-Adresse” eine IP-Adresse aus Ihrem internen IP-Bereich ein. Geben Sie in das Feld “Subnetzmaske” die Subnetzmaske “255.255.0.0” ein.

Windows VLAN

Klicken Sie abschließend auf den Button OK, um die Änderungen zu speichern, und starten Sie den Server neu.

Weiterführende Informationen

Mehrere dedizierte Server im vRack konfigurieren

Für den Austausch mit unserer User Community gehen Sie auf https://community.ovh.com/en/.


Haben Ihnen die Anleitungen geholfen?

Bevor Sie Ihre Meinung abgeben, nehmen wir gerne Ihre Vorschläge auf, wie wir diese Dokumente verbessern können.

Woran liegt es? An den Bildern, dem Inhalt oder Aufbau der Anleitungen? Schreiben Sie es uns gerne, dann machen wir es zusammen besser.

Ihre Support-Anfragen werden in diesem Formular nicht entgegengenommen. Verwenden Sie hierfür bitte das Formular "Ein Ticket erstellen" .

Vielen Dank. Ihr Feedback wurde gesendet.


Diese Anleitungen könnten Sie auch interessieren...

OVHcloud Community

Besuchen Sie Ihren Community-Bereich und tauschen Sie sich mit anderen Mitgliedern der OVHcloud Community aus. Hier können Sie Fragen stellen, zusätzliche Informationen finden und eigene Inhalte veröffentlichen.

Tauschen Sie sich mit der Community aus

Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

In Übereinstimmung mit der Richtlinie 2006/112/EG in der geänderten Fassung können die Preise ab 01.01.2015 je nach Wohnsitzland des Kunden variieren
(die Preise in den Angeboten verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer für die Bundesrepublik Deutschland).