Weiterleitung einer bei OVHcloud verwalteten Domain

In dieser Anleitung lernen Sie die verschiedenen Weiterleitungsarten kennen und erfahren, wie Sie diese für von OVHcloud verwaltete Domains einrichten.

Stand 27.11.2018

Ziel

Eine Domainweiterleitung wird verwendet, um eine Domain auf ein neues Ziel umzuleiten. Dafür stehen verschiedene, den jeweiligen Anforderungen entsprechende Weiterleitungsarten zur Verfügung.

Hier lernen Sie die verschiedenen Weiterleitungsarten kennen und erfahren, wie Sie diese für von OVHcloud verwaltete Domains einrichten.

Voraussetzungen

In der praktischen Anwendung

Domainweiterleitung verstehen

Bevor Sie für Ihre Domain eine Weiterleitung einrichten, ist es wichtig zu verstehen, wozu diese dient. Domainweiterleitungen werden dann vorgenommen, wenn eine Domain auf ein neues Ziel umgeleitet werden soll (in der Regel auf eine andere Domain).

Das kann in verschiedenen Fällen notwendig sein. Meistens muss eine Weiterleitung eingerichtet werden, wenn der Name der Website geändert wurde. Durch die Weiterleitung werden die Besucher beim Aufruf des alten Domainnamens dann automatisch zum neuen Domainnamen weitergeleitet.

Die Weiterleitung kann auf verschiedene Arten eingerichtet werden:

  • Über das OVHcloud Kundencenter: Sie können die Weiterleitung mithilfe eines Konfigurationsassistenten einrichten.

  • Weiterleitung selbst einrichten: Bei dieser Methode erstellen Sie die Weiterleitung selbst in einer Datei (meist eine .htaccess-Datei). Hierzu sind Programmierkenntnisse erforderlich.

Beachten Sie, dass die Einrichtung einer Weiterleitung Auswirkungen auf das SEO-Ranking Ihrer Website haben kann. Gehen Sie bei Änderungen bitte vorsichtig vor und kontaktieren Sie einen Spezialisten für SEO-Ranking, wenn Sie Hilfe brauchen.

Domainweiterleitung über das Kundencenter einrichten

Loggen Sie sich in Ihrem OVHcloud Kundencenter ein und wählen Sie im Bereich Web Cloud Ihren Domainnamen unter Domainnamen aus. Wechseln Sie zum Tab Weiterleitung.

Die Tabelle zeigt alle für Ihre Domain aktiven Weiterleitungen an.

Um eine Weiterleitung hinzuzufügen, klicken Sie auf den Button Weiterleitung hinzufügen.

Geben Sie im angezeigten Fenster die Domain (bzw. die Subdomain) ein, die Sie umleiten möchten. Dadurch legen Sie die Quell-Domain für die Weiterleitung fest.

Schritt 1 Weiterleitung hinzufügen

Wählen Sie nun das Ziel aus, auf das Sie die ausgewählte Domain weiterleiten möchten. Sie haben zwei Möglichkeiten:

  • Weiterleitung auf eine Webadresse

Leiten Sie Ihre Domain auf eine andere Domain um. Wählen Sie diese Option, wenn Sie den Domainnamen Ihrer Website geändert haben.

  • Weiterleitung auf einen OVHcloud Server oder auf externe Server

Ändern Sie die DNS-Konfiguration der Domain und geben Sie ein anderes Ziel ein (Eintrag A, AAAA oder CNAME). Wählen Sie diese Option, wenn Ihre Website an einem anderen Ort (zum Beispiel bei einem anderen Anbieter) gehostet wird, der Domainname aber bestehen bleibt. Wenn Ihre Domain die OVHcloud Konfiguration verwendet, können Sie diese Änderung auch über das Kundencenter vornehmen (siehe Bearbeiten der OVHcloud DNS-Zone).

Die vorliegende Anleitung beschreibt von hier an ausschließlich die Weiterleitung auf eine Webadresse. Wenden Sie sich für die Weiterleitung auf einen anderen Server an Ihren Hosting-Anbieter. Die notwendigen Änderungen in Ihrer DNS-Konfiguration können Sie dort erfragen.

Schritt 2 Weiterleitung hinzufügen

Für die Weiterleitung auf eine Webadresse wählen Sie zunächst die Weiterleitungsart, die Sie einrichten möchten. Sie haben zwei Möglichkeiten:

Weiterleitungsart Beschreibung
Sichtbar (HTTP-Weiterleitung) Der im Webbrowser eingegebene Domainname (die vorherige Webadresse) wird auf den neuen Domainnamen (Zieldomain) umgeleitet. Dabei wird die eingegebene Adresse (URL) in der Adresszeile des Browsers durch die neue Adresse ersetzt.
Unsichtbar (Frame-Weiterleitung) Der im Webbrowser eingegebene Domainname (die vorherige Webadresse) wird nicht auf den neuen Domainnamen (Zieldomain) umgeleitet. Sie greifen weiterhin auf die vorherige Webadresse zu, die die auf der neuen Domain gehostete Website über eine Overlay-Ebene (iframe) anzeigt. Beachten Sie bitte, dass diese Möglichkeit nicht mit allen Websites kompatibel ist. Außerdem kann das SEO-Ranking Ihrer Website beeinträchtigt werden.

Auswahl sichtbare oder unsichtbare Weiterleitung

Sichtbare Weiterleitung

Für eine sichtbare Weiterleitung haben Sie zwei Möglichkeiten.

Weiterleitungsart HTTP-Code Beschreibung
Permanent 301 Dies ist die Standard-Weiterleitung und gibt an, dass eine Seite dauerhaft umgezogen ist.
Temporär 302 Wählen Sie diese Weiterleitungsart für vorübergehende Weiterleitungen (beispielsweise für temporäre oder saisonale Ereignisse). Das SEO-Ranking wird in diesem Fall schlechter sein als bei einer 301-Weiterleitung.

Nachdem Sie die Weiterleitungsart ausgewählt haben, geben Sie Ihre Zieldomain ein (die URL, auf die Sie weiterleiten möchten).

Auswahl zwischen permanenter oder temporärer Weiterleitung

Wenn Sie alle Informationen eingegeben haben, klicken Sie auf Weiter. Überprüfen Sie, dass die angezeigten Informationen korrekt sind, und klicken Sie dann auf Bestätigen.

Die Änderung erfordert eine Propagationszeit zwischen 4 und maximal 24 Stunden, bis sie voll wirksam ist.

Unsichtbare Weiterleitung (Frame-Weiterleitung)

Geben Sie für eine unsichtbare Weiterleitung (HTTP-200-Code) die angeforderten Informationen ein (Webadresse und Optionen) und klicken Sie dann auf Weiter. Vergewissern Sie sich, dass die angezeigten Informationen korrekt sind, bevor Sie auf Bestätigen klicken.

Felder Beschreibung
Titel Geben Sie hier den Seitentitel Ihrer Website ein. Dieser wird beispielsweise im Tab des Webbrowsers angezeigt, wenn Sie Ihre Seite aufrufen.
Keywords Diese Schlüsselwörter werden von Suchmaschinen für das Ranking Ihrer Website genutzt.
Beschreibung Geben Sie hier eine Beschreibung Ihrer Website ein. Diese kann von Suchmaschinen bei der Anzeige der Suchergebnisse genutzt werden.

Die Änderung erfordert eine Propagationszeit zwischen 4 und maximal 24 Stunden, bis sie voll wirksam ist.

Unsichtbare Weiterleitung einrichten

Domainweiterleitung via .htaccess-Datei einrichten

.htaccess-Dateien sind Konfigurationsdateien, in denen Befehle angegeben werden können. Führt der Webserver (Apache) den Code Ihrer Website aus, werden diese Befehle interpretiert und entsprechend ausgeführt. Über diese Befehle können auch Weiterleitungen eingerichtet werden.

Für die Änderung einer .htaccess-Datei sind technische Kenntnisse erforderlich. Fehler bei der Anpassung der Datei können dazu führen, dass Ihre Website (bzw. Websites, wenn Sie in Unterverzeichnissen Ihres Webhostings mehrere Seiten hosten), nicht mehr erreichbar sind. Wenn Sie Zweifel haben oder bei Änderungen der .htaccess-Datei Hilfe brauchen, kontaktieren Sie bitte einen spezialisierten Webentwickler.

Weitere Tipps zu .htaccess-Dateien finden Sie in unserer Anleitung Webhosting: Alles über die Datei .htaccess.

Erstellen Sie vor jeder Änderung unbedingt eine Sicherungskopie Ihrer .htaccess-Datei. So können Sie bei Bedarf die vorherige Version wiederherstellen.

  • Redirect permanent

Für eine permanente Weiterleitung wird ein HTTP-301-Code übermittelt. Er teilt den Suchmaschinen mit, dass sie ihre Links auf die neue URL aktualisieren müssen.

Fügen Sie den folgenden Code hinzu, um Ihre gesamte Website umzuleiten:

Redirect permanent /http://neue-seite.tld/

Fügen Sie den folgenden Code hinzu, um ein Verzeichnis/eine Datei zu ändern:

Redirect permanent /altes_verzeichnis http://neue-seite.tld/neues_verzeichnis
Redirect permanent /alte_datei.php http://neue-seite.tld/neue_datei.php
  • Redirect gone

Wenn eine Datei nicht mehr existiert, ersetzen Sie die Fehlermeldung 404 Dokument nicht gefunden am besten mit einer eindeutigen Meldung wie 410 Dokument existiert nicht mehr:

Redirect gone /löschen.html
  • Redirect seeother

Wenn Sie eine Dateiendung ändern möchten, verwenden Sie seeother, um den Dateityp über einen HTTP-303-Code zu ändern:

Redirect seeother/beispiel.doc http://seite.tld/beispiel.pdf
  • Redirect Temp

Verwenden Sie einen HTTP-302-Code für eine temporäre Weiterleitung, wenn Sie Dateien vorübergehend auf eine andere Website übertragen.

Redirect temp / http://andere_website.tld/seite/

Weiterführende Informationen

Webhosting: Alles über die Datei .htaccess

Bearbeiten der OVHcloud DNS-Zone

Für den Austausch mit unserer User Community gehen Sie auf https://community.ovh.com/en/.


Haben Ihnen die Anleitungen geholfen?

Bevor Sie Ihre Meinung abgeben, nehmen wir gerne Ihre Vorschläge auf, wie wir diese Dokumente verbessern können.

Woran liegt es? An den Bildern, dem Inhalt oder Aufbau der Anleitungen? Schreiben Sie es uns gerne, dann machen wir es zusammen besser.

Ihre Support-Anfragen werden in diesem Formular nicht entgegengenommen. Verwenden Sie hierfür bitte das Formular "Ein Ticket erstellen" .

Vielen Dank. Ihr Feedback wurde gesendet.


Diese Anleitungen könnten Sie auch interessieren...

OVHcloud Community

Besuchen Sie Ihren Community-Bereich und tauschen Sie sich mit anderen Mitgliedern der OVHcloud Community aus. Hier können Sie Fragen stellen, zusätzliche Informationen finden und eigene Inhalte veröffentlichen.

Tauschen Sie sich mit der Community aus

Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

In Übereinstimmung mit der Richtlinie 2006/112/EG in der geänderten Fassung können die Preise ab 01.01.2015 je nach Wohnsitzland des Kunden variieren
(die Preise in den Angeboten verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer für die Bundesrepublik Deutschland).