OVH Dokumentation

Erste Schritte mit Ihrem Webhosting

So starten Sie mit Ihrem Webhosting

Stand 19.03.2018

Einleitung

Sie haben vor Kurzem ein Webhosting bestellt, um Ihre eigene Website zu erstellen. Auf diesem Hosting können Sie eine gebrauchsfertige Lösung (z. B. WordPress, PrestaShop) installieren oder Ihre eigene Plattform auf den dauerhaft verfügbaren Servern entwickeln. Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen in OVH und zeigen Ihnen in dieser Anleitung, wie Sie Ihre Website ganz einfach einrichten können.

Hier erfahren Sie, wie Sie richtig mit Ihrem Webhosting starten.

Voraussetzungen

  • Sie besitzen ein Webhosting Angebot.
  • Sie haben die Bestätigungs-E-Mail zur Installation Ihres Webhostings erhalten.
  • Sie besitzen eine Domain, über die Ihre Website erreichbar sein wird.
  • Sie sind in Ihrem Kundencenter eingeloggt.

Beschreibung

Schritt 1: Ihr Projekt definieren

Möchten Sie einen Blog oder einen Onlineshop einrichten? Ihre Leidenschaft mit anderen teilen oder die Internetpräsenz Ihres Unternehmens stärken? Oder möchten Sie eine bestehende Website zu OVH migrieren? Um Ihr Vorhaben erfolgreich umzusetzen, ist es wichtig, dass Sie Ihr Ziel klar vor Augen haben.

Mit Ihrem OVH Webhosting Angebot können Sie eine neue Website erstellen oder eine bereits bestehende migrieren.

  • Eine neue Website einrichten

Sie können Ihre Website entweder manuell mithilfe Ihrer eigenen Programmierkenntnisse einrichten, oder gebrauchsfertige Lösungen wie Content Management Systeme (CMS) für die Erstellung Ihrer Website verwenden. Die erste Option erfordert ein gewisses Maß an technischer Kompetenz, ermöglicht jedoch ein maßgeschneidertes Ergebnis. Mit der zweiten Lösung profitieren Sie von einer direkt einsetzbaren Website, für deren Einrichtung keine technischen Fachkenntnisse notwendig sind.

Im Kundencenter stellt OVH seinen Kunden ein Tool zur Verfügung, mit dem ein CMS mit nur einem Klick installiert werden kann. Zur Auswahl stehen WordPress, PrestaShop, Drupal und Joomla. Wenn Sie noch auf der Suche nach dem richtigen CMS sind, kann Ihnen dieser CMS Vergleich bei Ihrer Auswahl helfen. Wenn das gewünschte CMS von OVH nicht angeboten wird, können Sie es manuell auf Ihrem Webhosting installieren.

  • Eine bestehende Website zu OVH migrieren

Die Migration einer Website kann sich als knifflig erweisen. Vor allem, wenn es sich um eine aktive Website handelt und Sie die Unterbrechung des Dienstes vermeiden möchten. Daher enthält die vorliegende Anleitung nur einige der Schritte, die für eine Migration erforderlich sind. Für den kompletten Migrationsprozess einer Website lesen Sie bitte die Anleitung Migration Ihrer Website und E-Mails zu OVH.

Schritt 2: Ihre Website installieren

Nachdem Sie Ihr Projekt genau definiert haben, können Sie es auf Ihrem Webhosting einrichten. Im folgenden Schritt zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Website online stellen. Entsprechend Ihrer technischen Kenntnisse und der verfügbaren Zeit stehen Ihnen dazu drei Möglichkeiten zur Verfügung.

Die einfache 1-Klick-Lösung – keine technischen Kenntnisse erforderlich

Bei dieser Lösung kommen die OVH 1-Klick-Module zum Einsatz, die eine einfache und schnelle Installation eines CMS ermöglichen. OVH übernimmt die Installation der Website und teilt Ihnen anschließend Ihre Zugangsdaten zum Verwaltungsinterface mit.

Damit die Installation des OVH Moduls erfolgreich ist, vergewissern Sie sich zunächst, dass das Verzeichnis, in dem das Modul installiert wird, vollständig leer ist (wenn Sie sich vorher noch nie mit Ihrem Storage verbunden haben, sollte das der Fall sein). Um die Installation des 1-Klick-Moduls durchzuführen, loggen Sie sich in Ihrem OVH Kundencenter ein. Gehen Sie im linken Menü in den Bereich Hosting-Pakete und klicken Sie auf das Webhosting, das Sie gerade bestellt haben. Dann klicken Sie auf den Tab 1 Klick Module und anschließend auf den Button Ein Modul hinzufügen.

Zugriff auf die 1-Klick-Module

Um die Installation des 1-Klick-Moduls zu starten, wählen Sie Ihr bevorzugtes CMS aus. Achten Sie darauf, dass im Feld Installation im Experten-Modus kein Haken gesetzt ist und klicken Sie anschließend auf Installieren.

Wenn die Installation erfolgreich durchgeführt wurde, erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit den Zugangsdaten für die Verwaltung Ihrer Website. Sie können dann die nachfolgenden Schritte durchführen.

Wenn Sie mehr über die 1-Klick-Module von OVH wissen möchten, werfen Sie einen Blick in unsere Dokumentation: Installation Ihrer Website mit 1-Klick-Modulen.

Die schnelle Lösung in wenigen Klicks – keine technischen Kenntnisse erforderlich

Bei dieser Lösung kommen OVH Module zum Einsatz, die eine einfache und schnelle Installation eines CMS ermöglichen. OVH installiert Ihre Website mithilfe der von Ihnen eingegebenen, personalisierten Daten (z. B. personalisierte Zugangsdaten für den CMS-Login). Um diese Lösung zu nutzen, benötigen Sie mindestens eine Datenbank in Ihrem Webhosting-Paket.

Damit die Installation des OVH Moduls erfolgreich ist, überprüfen Sie bitte, dass:

  • das Verzeichnis, in dem das Modell installiert wird, vollständig leer ist (wenn Sie sich vorher noch nie mit Ihrem Storage verbunden haben, sollte das der Fall sein).
  • auf Ihrem Webhosting bereits eine Datenbank angelegt wurde (gehen Sie in den Tab Datenbanken und anschließend auf Eine Datenbank erstellen, um eine Datenbank anzulegen).

Um eine Datenbank zu erstellen, loggen Sie sich in Ihrem OVH Kundencenter ein. Gehen Sie im linken Menü in den Bereich Hosting-Pakete und klicken Sie auf das Webhosting, das Sie gerade bestellt haben. Im Tab Datenbanken klicken Sie auf den Button Eine Datenbank erstellen. Füllen Sie die notwendigen Informationen aus und warten Sie, bis die Installation abgeschlossen ist.

Zugriff auf die 1-Klick-Module

Nachdem die Datenbank angelegt wurde, gehen Sie für die Installation des 1-Klick-Moduls in den Tab 1 Klick Module und klicken Sie anschließend auf den Button Ein Modul hinzufügen. Wählen Sie Ihr bevorzugtes CMS zur Installation aus, vergewissern Sie sich, dass in dem Feld Installation im Experten-Modus ein Haken gesetzt ist, und klicken Sie dann auf Weiter.

Zugriff auf die 1-Klick-Module

Geben Sie die erforderlichen Informationen ein, um die Installation des Moduls zu starten. Wenn Sie die E-Mail erhalten haben, mit der die Installation bestätigt wird, können Sie die nachfolgenden Schritte vornehmen.

Weitere Informationen zur Installation eines Moduls im Experten-Modus finden Sie in unserer Dokumentation: Installation Ihrer Website mit 1-Klick-Modulen.

Die manuelle Lösung – technische Kenntnisse erforderlich

Verwenden Sie diese Lösung, wenn Sie eine Website ohne den Einsatz der OVH Module erstellen oder migrieren möchten. Hierzu benötigen Sie die Dateien der Website, die Sie installieren möchten. Loggen Sie sich manuell in Ihren Storage ein, um dort die Dateien der Website hochzuladen und letztere anschließend, sofern möglich, mit einer vorher angelegten Datenbank zu verknüpfen.

Es gibt keine allgemeingültige Vorgehensweise, da Websites sehr unterschiedlich sein können. Anhand der folgenden Dokumentation können wir Ihnen jedoch die Aktionen aufzeigen, die in Ihrem OVH Webhosting durchgeführt werden: Webhosting: Meine Seite online stellen und Migration Ihrer Website und E-Mails zu OVH. Wenn Ihre Website manuell auf Ihrem Webhosting installiert wurde, können Sie die nachfolgenden Schritte durchführen.

Schritt 3: Ihre E-Mail-Adressen anlegen

Dieser Schritt ist optional, wenn Sie die in Ihrem Webhosting Angebot enthaltenen E-Mail-Adressen nicht nutzen möchten. Um eine oder mehrere E-Mail-Adressen anzulegen, stellen Sie zunächst sicher, dass Sie in Ihrem OVH Kundencenter eingeloggt sind. Dann gehen Sie im linken Menü in den Bereich E-Mails und klicken anschließend auf den Namen des Webhostings, das Sie gerade bestellt haben. In dem Tab E-Mails klicken Sie dann auf den Button Eine E-Mail-Adresse erstellen.

Eine E-Mail-Adresse anlegen

Geben Sie die erforderlichen Informationen ein, um Ihre E-Mail-Adresse zu erstellen. Wiederholen Sie diesen Schritt, um mehrere E-Mail-Adressen anzulegen. Wenn Sie Ihre E-Mail-Adressen zu OVH migrieren möchten, empfehlen wir Ihnen unser Tool OVH Mail Migrator zu verwenden, das Sie bei der Migration unterstützt.

Weitere Informationen zum Anlegen einer E-Mail-Adresse oder über die Migration Ihrer Dienstleistungen zu OVH finden Sie in den folgenden Dokumentationen: Eine E-Mail-Adresse erstellen und Migration Ihrer Website und E-Mails zu OVH.

Schritt 4: Die Konfiguration Ihrer Domain überprüfen oder anpassen

Wenn Sie bei diesem Schritt angelangt sind, ist Ihre Website auf Ihrem OVH Webhosting installiert und Ihre E-Mail-Adressen sind eingerichtet. Es kann sein, dass die E-Mail-Adressen noch nicht funktionieren, wenn Ihre Domain nicht richtig konfiguriert ist. Das hängt dann mit den DNS-Einträgen zusammen, die für die Erreichbarkeit Ihrer Website sorgen und es Ihnen ermöglichen, Nachrichten an die E-Mail-Adressen zu empfangen, die Ihre Domain verwenden.

So gibt zum Beispiel ein Besucher Ihrer Website in seinem Browser die Adresse Ihrer Seite ein (sprich Ihre Domain). Daraufhin findet eine DNS-Auflösung statt. Über diesen Prozess erfolgt der Abgleich zwischen Ihrem Domainnamen und dem Server, auf dem Ihre Website gehostet wird. Diese Verknüpfung ist dank der in der sogenannten DNS-Zone eingegebenen Informationen möglich: einer Art Telefonbuch, in dem die Konfiguration Ihrer Domain eingetragen ist.

Wenn Sie Ihre Domain zusammen mit Ihrem OVH Webhosting bestellt haben und über Ihr Kundencenter keine Änderungen an der DNS-Zone vorgenommen haben, können Sie sofort mit dem nächsten Schritt fortfahren. Ist das nicht der Fall, oder sind Sie sich nicht sicher, ob Änderungen vorgenommen wurden, befolgen Sie den aktuellen Schritt.

Die OVH DNS-Einträge verstehen

Es gibt mehrere zu OVH gehörige DNS-Einträge. Wir interessieren uns an dieser Stelle für zwei DNS-Einträge, mit denen die Erreichbarkeit Ihrer Website und der Empfang von Nachrichten auf Ihren E-Mail-Adressen garantiert werden.

  • A-Eintrag für die Website

Um den A-Eintrag zu überprüfen, den Sie für die DNS-Zone Ihrer Domain benötigen, loggen Sie sich bitte in Ihrem OVH Kundencenter ein. Gehen Sie im linken Menü in den Bereich Hosting-Pakete und klicken Sie auf das Webhosting, das Sie gerade bestellt haben. Suchen Sie dann im Tab Allgemeine Informationen die IP-Adresse, die neben „IPv4“ steht.

A-Eintrag bearbeiten

  • MX-Einträge für E-Mails

Um die MX-Einträge zu überprüfen, die Sie für die Zone Ihrer Domain benötigen, loggen Sie sich in Ihrem OVH Kundencenter ein. Dann gehen Sie im linken Menü in den Bereich E-Mails und klicken anschließend auf den Namen des Webhostings, das Sie gerade bestellt haben. Dann suchen Sie in dem Tab Allgemeine Informationen die Informationen, die neben dem Punkt „MX Einträge“ stehen. Diese können sich je nach Dienstleistung unterscheiden, je nachdem, welchen DNS-Filter Sie angewendet haben.

MX-Einträge bearbeiten

DNS-Einträge überprüfen oder bearbeiten

Jetzt, da Sie die DNS-Einträge für Ihr OVH Webhosting kennen, können Sie diese überprüfen und gegebenenfalls ändern. Die Vorgehensweise hängt vom jeweiligen Projekt ab.

  • Eine Domain zusammen mit einem OVH Webhosting bestellen

Ihre Domain ist von vorneherein korrekt konfiguriert. Gehen Sie daher zum nächsten Schritt über. Wenn Sie jedoch Änderungen an der DNS-Zone in Ihrem OVH Kundencenter vorgenommen haben, stimmt diese Konfiguration möglicherweise nicht mehr.

Um auf die DNS-Zone Ihrer OVH Domain zuzugreifen, gehen Sie im linken Menü in den Bereich Domains und klicken Sie anschließend auf den jeweiligen Domainnamen. In dem Tab DNS Zone überprüfen Sie dann die Informationen und ändern diese gegebenenfalls ab.

  • Domains, die nicht die DNS-Zone von OVH verwenden

Überprüfen Sie die DNS-Zone Ihrer Domain bei dem Anbieter, der Ihre Domain verwaltet. Wenn nötig, passen Sie die Angaben entsprechend an.

  • Ihre Dienstleistungen (Websites und E-Mail-Adressen) zu OVH migrieren

In diesem Fall können Änderungen Ihrer DNS-Zone zu einer Nichtverfügbarkeit Ihrer Dienste führen, wenn diese Änderungen nicht zum richtigen Zeitpunkt durchgeführt werden. Folgen Sie hierzu den entsprechenden Schritten unserer Anleitung Migration Ihrer Website und E-Mails zu OVH und bearbeiten Sie die DNS Server Ihrer Domain erst am Ende des Prozesses.

Eine Änderung in der DNS-Zone braucht zwischen 4 und maximal 24 Stunden, bis die Änderungen voll wirksam sind.

Schritt 5: Ihre Website personalisieren

Ihre Website ist ab sofort erreichbar. Dieser Schritt ist optional, wenn Sie eine Website migriert haben, die bereits personalisiert wurde. Wenn Sie jedoch zum Beispiel mithilfe unserer Module gerade eine neue Website installiert haben, können Sie diese durch Anpassung des Themes und die Veröffentlichung erster Inhalte anpassen.

Wenn Sie Hilfe bei der Nutzung der Funktionalitäten Ihrer Website benötigen, gehen Sie bitte auf die offizielle Website des jeweiligen Herausgebers. Dort finden Sie ergänzende Dokumentation zu Ihrer Unterstützung.

Schritt 6: Ihre E-Mail-Adressen verwenden

Sie können nun auch Ihre E-Mail-Adressen verwenden. Dafür stellt OVH Ihnen eine Webanwendung (Webmail) zur Verfügung: RoundCube. Diese App ist über die Adresse https://mail.ovh.net/ erreichbar, auf der Sie die Login-Daten für Ihre von OVH angelegte E-Mail-Adresse eingeben.

Wenn Sie mehr Informationen über die Verwendung von RoundCube benötigen, werfen Sie bitte einen Blick in unsere Anleitung: Verwendung von RoundCube. Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse auf einem E-Mail-Client oder einem Gerät (beispielsweise einem Smartphone oder einem Tablet) einrichten möchten, werfen Sie bitte einen Blick in die jeweilige Anleitung unter https://docs.ovh.com/de/emails/.

Weiterführende Informationen

Migration Ihrer Website und E-Mails zu OVH

Meine Seite online stellen

Installation Ihrer Website mit 1-Klick-Modulen

Eine E-Mail-Adresse erstellen

Verwendung von RoundCube

Für den Austausch mit unserer User Community gehen Sie auf https://community.ovh.com/en/.


Diese Anleitungen könnten Sie auch interessieren...