Was tun bei dem Fehler "Dies ist keine sichere Verbindung"?

Erfahren Sie hier, wie Sie bei sicherheitsrelevanten Fehlermeldungen auf Ihrer Website vorgehen

Diese Übersetzung wurde durch unseren Partner SYSTRAN automatisch erstellt. In manchen Fällen können ungenaue Formulierungen verwendet worden sein, z.B. bei der Beschriftung von Schaltflächen oder technischen Details. Bitte ziehen Sie beim geringsten Zweifel die englische oder französische Fassung der Anleitung zu Rate. Möchten Sie mithelfen, diese Übersetzung zu verbessern? Dann nutzen Sie dazu bitte den Button “Mitmachen“ auf dieser Seite.

Letzte Aktualisierung am 08.07.2021

Ziel

Es können verschiedene Fehlermeldungen auftreten, wenn Ihre Website nicht erreichbar ist. Die nachfolgenden Beispiele zeigen an, dass Ihr Webhosting kein SSL-Zertifikat enthält (wenn Ihre Website keine der in dieser Anleitung beschriebenen Fehlermeldungen anzeigt, gehen Sie zum Abschnitt “Weiterführende Informationen“ in dieser Anleitung):

Browser Betreffende Fehlermeldung
Chrome:
"Dies ist keine sichere Verbindung"
notsecured_chrome
Firefox:
"Warnung: Mögliches Sicherheitsrisiko erkannt"
notsecured_firefox
Edge:
"Ihre Verbindung ist nicht privat"
notsecured_edge
Safari:
"Diese Verbindung ist nicht privat"
notsecured_safari

Diese Anleitung erklärt, wie Sie Fehler der Art "Keine sichere Verbindung" beheben.

OVHcloud stellt Ihnen Dienstleistungen zur Verfügung, für deren Konfiguration und Verwaltung Sie die alleinige Verantwortung tragen. Es liegt somit bei Ihnen, sicherzustellen, dass diese ordnungsgemäß funktionieren.

Diese Anleitung soll Sie bei allgemeinen Aufgaben bestmöglich unterstützen. Dennoch empfehlen wir Ihnen, falls Sie Hilfe brauchen, einen spezialisierten Dienstleister zu kontaktieren und/oder Ihre Fragen in der OVHcloud Community zu stellen. Leider können wir Ihnen für administrative Aufgaben keine weitergehende technische Unterstützung anbieten. Weitere Informationen finden Sie am Ende dieser Anleitung.

Voraussetzungen

  • Sie haben Zugriff auf Ihr OVHcloud Kundencenter mit den erforderlichen Berechtigungen zum Verwalten der Domain bzw. der DNS-Zone sowie der DNS-Server.

In der praktischen Anwendung

Um die Problemursache zu beheben müssen Sie:

  1. das korrekte Hosting identifizieren, mit dem Ihre Domain verbunden ist.
  2. auf dem betreffenden Hosting ein SSL-Zertifikat für Ihre Domain erstellen, aktivieren oder verlängern.

Schritt 1: Überprüfen des Webhostings der betroffenen Domain

Die IP-Adresse des Hostings überprüfen

Die oben genannten Fehlermeldungen bedeuten nicht unbedingt, dass Ihre Website auf einem unserer Web Cloud Angebote gehostet wird. Überprüfen Sie daher die IP-Adresse des Servers, auf den Ihr Domainname verweist.

Um die IP-Adresse Ihres OVHcloud Webhostings herauszufinden, klicken Sie oben in Ihrem OVHcloud Kundencenter auf Web Cloud und dann links im Menü auf Hosting-Pakete und wählen Sie das betreffende Hosting aus.

Im Tab Allgemeine Informationen wird Ihnen die IPv4- und IPv6-Adresse Ihres Hostings angezeigt.

hosting-general-informations

IP-Adresse in der DNS Zone überprüfen

Überprüfen Sie nun, ob die in der DNS Zone hinterlegte IP-Adresse der Adresse Ihres Webhostings entspricht.

Klicken Sie oben links in Ihrem OVHcloud Kundencenter auf Domainnamen und wählen Sie die Domain Ihrer Website aus.

Wechseln Sie zum Tab DNS-Zone aus und notieren Sie das "Ziel" des Eintrags vom Typ A Ihres Domainnamens:

zone-dns-ip

Die notwendigen Aktionen durchführen

Szenario Nächster Schritt
Die in der DNS-Zone gelistete IP-Adresse entspricht der IP-Adresse Ihres Webhostings. Fortfahren mit Schritt 2
Die in der Zone angegebene IP-Adresse betrifft keines der Webhostings in Ihrem OVHcloud Kundencenter, aber erscheint in der Adressliste unserer Web Server. Überprüfen Sie, ob die betreffende IP Adresse zu einem Ihrer Webhostings in einem anderen OVHcloud Kundenaccount gehört, falls Sie mehrere haben. Für mehr Informationen kontaktieren Sie Ihren Webmaster oder einen OVHcloud Partner.
Die in der Zone eingertragene IP-Adresse ist nicht die Ihres Webhostings und erscheint auch nicht in der Adressliste unserer Web Server. Kontaktieren Sie Ihren Webmaster oder einen OVHcloud Partner für mehr Informationen.
Im Tab DNS-Zone gibt ein Warnhinweis an, dass Ihre Domain andere DNS-Server verwendet. Diese werden in der Form "ns ? .ovh.net" oder "dns ? .ovh.net" angezeigt ("?" zu ersetzen mit der entsprechenden DNS-Servernummer):

warning_other_ovh_dns_srv
Sie müssen die DNS-Server Ihrer Domain bearbeiten, damit sie mit den NS-Einträgen der DNS-Zone übereinstimmen. Befolgen Sie hierzu die Anweisungen in dieser Anleitung.
Im Tab DNS-Zone gibt eine Nachricht an, dass Ihre Domain andere DNS-Server verwendet, die nicht dem Format "ns ? .ovh.net" oder "dns ? .ovh.net" entsprechen :

warning_external_dns_srv
Kontaktieren Sie Ihren Webmaster oder einen OVHcloud Partner für mehr Informationen.
Ihre Domain ist nicht im Bereich Domainnamen im OVHcloud Kundencenter aufgelistet.

Oder der Tab DNS-Zone Ihrer Domainname erscheint wie folgt:

dns
Das bedeutet, dass dieser Domainname nicht in diesem OVHcloud Kunden-Account verwaltet wird.

Überprüfen Sie, ob er zu einem Ihrer anderen OVHcloud Kunden-Accounts gehört, falls Sie mehrere davon erstellt haben.

Sie können auch, um den Registrar Ihres Domainnamens herauszufinden sowie die tatsächlich verwendeten DNS-Server zu überprüfen, das WHOIS Tool verwenden.

Falls nötig kontaktieren Sie Ihren Webmaster oder einen OVHcloud Partner.

Schritt 2: Das SSL-Zertifikat Ihres Hostings überprüfen

Überprüfen Sie im Tab Allgemeine Informationen Ihres OVHcloud Hostings den Abschnitt SSL-Zertifikat:

ssl-certificate-in-general-tab

Szenario 1: Ihr Hosting enthält kein SSL-Zertifikat

Aktivieren Sie ein SSL-Zertifikat auf Ihrem Webhosting gemäß den Anweisungen in dieser Anleitung.

Szenario 2: Das SSL-Zertifikat Ihres Hostings funktioniert nicht

Wenn Sie ein "Let's Encrypt" SSL-Zertifikat erstellt haben, aktivieren Sie die SSL-Option unter Multisite Ihres Hostings gemäß den Anweisungen in dieser Anleitung.

Wenn Sie eines der kostenpflichtigen SSL-Zertifikate unseres Partners SECTIGO bestellt haben, kontaktieren Sie den SECTIGO Support.

Wenn Sie über ein importiertes SSL-Zertifikat verfügen, kontaktieren Sie den entsprechenden Anbieter.

Um alle von unseren Diensten versendeten E-Mails einzusehen, klicken Sie oben rechts in Ihrem OVHcloud Kundencenter und dann auf E-Mails vom Support:

right-menu-email-button

Weiterführende Informationen

SSL-Zertifikat auf einem Webhosting verwalten

Website mit SSL-Zertifikat auf HTTPS umstellen

Fehler "Seite nicht installiert" beheben

Beheben des Fehlers "500 Internal Server Error"

Die häufigsten Fehler bei 1-Klick-Modulen beheben

Kontaktieren Sie für spezialisierte Dienstleistungen (SEO, Web-Entwicklung etc.) die OVHcloud Partner.

Wenn Sie Hilfe bei der Nutzung und Konfiguration Ihrer OVHcloud Lösungen benötigen, beachten Sie unsere Support-Angebote.

Für den Austausch mit unserer User Community gehen Sie auf https://community.ovh.com/en/.


Haben Ihnen die Anleitungen geholfen?

Bevor Sie Ihre Meinung abgeben, nehmen wir gerne Ihre Vorschläge auf, wie wir diese Dokumente verbessern können.

Woran liegt es? An den Bildern, dem Inhalt oder Aufbau der Anleitungen? Schreiben Sie es uns gerne, dann machen wir es zusammen besser.

Ihre Support-Anfragen werden in diesem Formular nicht entgegengenommen. Verwenden Sie hierfür bitte das Formular "Ein Ticket erstellen" .

Vielen Dank. Ihr Feedback wurde gesendet.


Diese Anleitungen könnten Sie auch interessieren...

OVHcloud Community

Besuchen Sie Ihren Community-Bereich und tauschen Sie sich mit anderen Mitgliedern der OVHcloud Community aus. Hier können Sie Fragen stellen, zusätzliche Informationen finden und eigene Inhalte veröffentlichen.

Tauschen Sie sich mit der Community aus

Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

In Übereinstimmung mit der Richtlinie 2006/112/EG in der geänderten Fassung können die Preise ab 01.01.2015 je nach Wohnsitzland des Kunden variieren
(die Preise in den Angeboten verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer für die Bundesrepublik Deutschland).