OVH Guide

Subversion (kurz SVN) ist System zur zentralen Versionsverwaltung. In dieser Hilfe erfahren Sie alles über die Verwendung von SVN über den SSH-Zugang Ihres Hostings und mithilfe Ihrer öffentlichen/privaten Keys. In diesem Guide wird davon ausgegangen, dass Sie per SSH mit dem Wurzelverzeichnis Ihres Hostings verbunden sind. excerpt: >- Subversion (kurz SVN) ist System zur zentralen Versionsverwaltung. In dieser Hilfe erfahren Sie alles über die Verwendung von SVN über den SSH-Zugang Ihres Hostings und mithilfe Ihrer öffentlichen/privaten Keys. In diesem Guide wird davon ausgegangen, dass Sie per SSH mit dem Wurzelverzeichnis Ihres Hostings verbunden sind. id: '1961' slug: webhosting_verwendung_von_svn legacy_guide_number: g1961 original_url: /g1961.webhosting_verwendung_von_svn original_host: 'https://www.ovh.de' keywords: - svn - ssh - hosting


  • Ein Hosting mit SSH-Zugang (ab PRO Hosting)
  • SSH-Verbindung zum Hosting (wie das geht, erfahren Sie in dieser Hilfe)

Wenn Sie per SSH mit Ihrem Hosting verbunden sind, müssen Sie zunächst den Wurzelordner für die SVN-Depots und anschließend ein Depot erstellen.

Dazu müssen Sie die folgenden Befehle eingeben:

mkdir svn

und

svnadmin create svn/depot_test

Anschließend können Sie überprüfen, ob die Verzeichnisse erstellt wurden. Verwenden Sie dafür diesen Befehl:

ls -la

Die Verzeichnisse sollten dann folgendermaßen angezeigt werden:

Unter Linux mit OpenSSH

Dieser Vorgang wird auf dem Computer durchgeführt, der sich mit dem SVN-Depot verbinden wird (SVN-Client).

Es muss ein DSA-Schlüsselpaar erstellt werden. Geben Sie hierfür in Ihrem Terminal folgenden Befehl ein:

ssh-keygen -t dsa

Entnehmen Sie die Zeile, die sich standardmäßig in der Datei .ssh/id_rsa.pub befindet. Um diese Datei zu bearbeiten, genügt der Befehl: vi.

vi .ssh/id_dsa.pub

Sie finden darin den Schlüssel aus drei Zeichenketten, die Typ, Schlüssel und Kommentar angeben.

Unter Windows mit PuTTY

Dieser Vorgang wird auf dem Computer durchgeführt, der sich mit dem SVN-Depot verbinden wird (SVN-Client).

Zunächst müssen Sie Windows PuTTY herunterladen und installieren. Es muss ein DSA-Schlüsselpaar erstellt werden. Starten Sie hierfür PuTTYgen, erstellen Sie ein Schlüsselpaar und

Wenn Sie Ihren Schlüssel erstellt haben, müssen Sie diesen in die Datei .ssh/authorized_keys2 auf Ihrem Hosting einfügen. Geben Sie dafür folgenden Befehl ein:

mkdir .ssh
chmod 700 .ssh
vi .ssh/authorized_keys2

Wenn Sie die Datei geöffnet haben, fügen Sie folgende Zeile ein:

command="/usr/bin/svnserve --root=/home.XXX/loginFTP/svn --tunnel --tunnel-user=nutzer",no-port-forwarding,no-agent-forwarding,no-X11-forwarding,no-pty

Fügen Sie dann in derselben Zeile noch den zuvor erstellten Key an. Bitte beachten Sie: Ersetzen Sie "/home.XXX/loginFTP" und "nutzer" mit den für Sie passenden Angaben.

Wenn Sie die Werte für "/home.XXX/loginFTP" nicht kennen, verwenden Sie den Befehl "pwd" in SSH.

Der Benutzer kann dann den Inhalt des Depots abrufen, sich aber nicht direkt per SSH mit der Maschine verbinden. Bitte beachten Sie: In der Kommandozeile darf nicht derselbe Key für SVN und SSH verwendet werden.

Unter Linux

Sie können über den Computer, der sich mit dem SVN-Depot verbindet (SVN-Client), einen Test ausführen. Geben Sie dafür folgenden Befehl ein:

svn checkout svn+ssh://loginFTP@clusterXXX/depot_test

Unter Windows mit TortoiseSVN

  • TortoiseSVN herunterladen und installieren (http://tortoisesvn.net/downloads)
  • Doppelklick auf den privaten Key. Rechts unten erscheint ein Icon und der Key wird in den Authentifizierungsclient geladen.
  • Verzeichnis erstellen, Rechtsklick und "SVN Checkout" auswählen. Eingabe
svn+ssh://loginFTP@clusterXXX/depot_test

in das Feld "URL of repository" und Klick auf OK:

Die englischsprachige Dokumentation für Subversion ist sehr empfehlenswert: http://svnbook.red-bean.com/en/1.5/index.html

Erstellung mehrerer Konten

Zunächst müssen Sie mehrere SSH Keys erstellen.

Anschließend beim Hinzufügen des öffentlichen Keys auf dem Hosting:

command="/usr/bin/svnserve --root=/home.XXX/loginFTP/svn --tunnel --tunnel-user=marc",no-port-forwarding,no-agent-forwarding,no-X11-forwarding,no-pty

Ändern Sie untenstehende Parameter und ergänzen Sie jeweils die passenden Angaben für Ihre verschiedenen Nutzer:

--tunnel-user

Gut zu wissen: Sie können auch nur Read-Only-Access gewähren. Ergänzen Sie hierfür folgenden Parameter:

--read-only.

Lokale Überprüfung über den Server

Wenn Sie eine lokale Überprüfung durchführen möchten, verwenden Sie folgenden Befehl:

svn+ssh://login@ftp.nome-sito.tld/home.XXX/login/svn/repository_test