Tutorial - FileZilla mit Ihrem OVHcloud Hosting nutzen

Verwendung der FileZilla Software mit Ihrem Webhosting

Diese Übersetzung wurde durch unseren Partner SYSTRAN automatisch erstellt. In manchen Fällen können ungenaue Formulierungen verwendet worden sein, z.B. bei der Beschriftung von Schaltflächen oder technischen Details. Bitte ziehen Sie beim geringsten Zweifel die englische oder französische Fassung der Anleitung zu Rate. Möchten Sie mithelfen, diese Übersetzung zu verbessern? Dann nutzen Sie dazu bitte den Button «Mitmachen» auf dieser Seite.

Letzte Aktualisierung am 13.09.2022

Ziel

FileZilla ist ein FTP-Client, der für mehrere Betriebssystemen (Windows, macOS etc.) kostenlos zur Verfügung steht.

Sie können damit Dateien bzw. Ihre Websiten online stellen, indem Sie sich im FTP-Bereich Ihres Hostings einloggen.

In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie FileZilla mit Ihrem Webhosting verwenden.

OVHcloud stellt Ihnen Dienstleistungen zur Verfügung, für deren Konfiguration und Verwaltung Sie die alleinige Verantwortung tragen. Es liegt somit bei Ihnen, sicherzustellen, dass diese ordnungsgemäß funktionieren.

Diese Anleitung soll Sie bei allgemeinen Aufgaben bestmöglich unterstützen. Dennoch empfehlen wir Ihnen, falls Sie Hilfe brauchen, einen spezialisierten Dienstleister zu kontaktieren oder Ihre Fragen in der OVHcloud Community zu stellen. Leider können wir Ihnen für administrative Aufgaben keine weitergehende technische Unterstützung anbieten. Weitere Informationen finden Sie am Ende dieser Anleitung.

Voraussetzungen

Interface Übersicht

Hosting

  • Die obere Leiste (Quickconnect) ermöglicht die schnelle Verbindung zu Ihrem Hosting, indem Sie den Hostnamen, den Benutzernamen, das zugehörige Passwort und die verwendete Port-Nummer eintragen.
  • Bereich 1: Details zur Transferhistorie, Verbindung zum FTP Bereich, Dateitransfers, Fehlern etc. Weitere Informationen finden Sie in der offiziellen FileZilla Dokumentation.
  • Bereich 2: Ordnerstruktur der lokalen Verzeichnisse/Dateien auf Ihrem Computer.
  • Bereich 3: Ordnerstruktur der Verzeichnisse/Dateien auf Ihrem Hosting.
  • Bereich 4: Liste der Verzeichnisse/Dateien in Ihrem lokal ausgewählten Verzeichnis.
  • Bereich 5: Liste der Verzeichnisse/Dateien in dem auf Ihrem Hosting ausgewählten Verzeichnis.
  • Bereich 6: Liste der laufenden, ausstehenden oder fehlerhaften Transfervorgänge zwischen Ihrem Computer und Ihrem Hosting.

In der praktischen Anwendung

FTP-Verbindungen mit FileZilla

Hosting

Tragen Sie die nötigen Details in die Schnellverbindungsleiste mithilfe der folgenden Tabelle ein:

Anzugebender Wert Beschreibung
Host Serveradresse, die den Zugriff auf den Speicherplatz Ihres Hostings ermöglicht.

Bei Webhostings hat sie in der Regel folgende Form: ftp.clusterXXX.hosting.ovh.net (wobei XXX für die Cluster-Nummer Ihres Hostings steht).
User Diese Kennung erlaubt Ihnen den Zugriff auf den Speicherplatz Ihres Hostings.
Password Passwort des FTP-Benutzers.
Port Wird in der Regel automatisch durch die Software ergänzt. Wenn nicht, geben Sie ein:

- Port 21 für eine FTP Verbindung.
- Port 22 für eine SFTP-Verbindung (falls aktiviert). Weitere Informationen zu SFTP finden Sie weiter unten in diesem Tutorial.

Falls diese Informationen nicht vorliegen, loggen Sie sich in Ihrem OVHcloud Kundencenter ein und klicken Sie dann auf Hosting-Pakete. Wählen Sie das betreffende Hosting aus und gehen Sie dann auf den Tab FTP - SSH. Die Informationen zu Ihrem Speicherplatz werden dort angezeigt.

Hosting

Einige OVHcloud Angebote verwenden Port 22 nicht für SFTP- und/oder SSH-Verbindungen. Im Zweifel verwenden Sie die Ports, die in Ihrem OVHcloud Kundencenter zu finden sind.

Wenn Sie alle Werte eingetragen haben wie im Bild zu sehen, klicken Sie auf Quickconnect.

Hosting

Wenn die Verbindung erfolgreich hergestellt wurde, werden Sie über den Status im Bereich 2 informiert. So können Sie Ihre Verzeichnisse und Dateien auf Ihrem Hosting einsehen (Bereich 3).

Verbindung mit SFTP in FileZilla

Das Protokoll SFTP (Secure File Transfer Protocol) ist nahezu identisch mit FTP, verwendet aber (wie SSH) standardmäßig Port 22 statt Port 21. Wenn Sie ein Cloud Web Hosting-Angebot verwenden, verwenden Sie den Port, der in Ihrem OVHcloud Kundencenter angezeigt wird. Port 22 ist aus Sicherheitsgründen für Cloud Web Hostings deaktiviert und kann daher nicht für Verbindungen über SSH oder SFTP verwendet werden.

SFTP ist für alle Hosting-Dienste von OVHcloud kostenlos aktivierbar (außer bei den alten 60free/demo1g Angeboten).

Aktivierung von SFTP überprüfen

Überprüfen Sie zuerst, dass SFTP für Ihren FTP-Login aktiviert ist.

Gehen Sie in Ihrem OVHcloud Kundencenter in den Bereich "Web Cloud" und klicken Sie dann auf Hosting-Pakete. Wählen Sie das betreffende Hosting aus und gehen Sie dann auf den Tab FTP - SSH.

Überprüfen Sie anschließend, ob SFTP in der Tabelle unten aktiv ist.

SFTP Start Angebot aktivieren

Falls SFTP nicht aktiviert ist:

  • Klicken Sie auf den Button ... rechts neben der Tabelle und dann auf Bearbeiten.

SFTP 1 Aktivierung

  • Überprüfen Sie im neu angezeigten Fenster, ob eine der folgenden Optionen aktiviert ist:
    • FTP und SFTP: Um SFTP zusätzlich zu FTP zu aktivieren.
    • FTP, SFTP und SSH: Um FTP, SFTP und SSH zu aktivieren.

SFTP 2 Aktivierung

  • Klicken Sie auf Weiter und dann auf Bestätigen.

SFTP-Verbindung aufbauen

Hosting

Geben Sie in der Verbindungsleiste folgende Werte ein, um die Verbindung zum Remote-Server (Ihrem Hosting) herzustellen:

  • Host: ftp.clusterXXX.hosting.ovh.net (Ersetzen Sie XXX durch die Nummer Ihres Hosting-Clusters.)
  • ID: Ihr FTP-Login
  • Password: Das dem FTP-Benutzer zugewiesene Passwort
  • Port: 22

Nachdem Sie auf den Button Quickconnect geklickt haben, öffnet sich eine Dialogbox (siehe unten stehende Abbildung), um die herzustellende Verbindung mit dem Host zu bestätigen. Wenn Sie sich auf einem OVHcloud Webhosting einloggen, können Sie die Option Always trust this host, add this key to the cache, um diese Bestätigung für nachfolgende Verbindungen zu deaktivieren.

Hosting

Verbindungsfehler

Die unten abgebildete Nachricht zeigt einen Authentifizierungsfehler bei der Verbindung mit einem Webhosting per FTP oder SFTP an:

Hosting

Diese Nachricht entsteht durch einen Fehler beim eingegebenen Login/Passwort.

Überprüfen Sie Ihre Zugangsdaten, um sicherzustellen, dass diese korrekt sind. Nötigenfalls können Sie das Passwort des FTP-Zugangs für Ihr Hosting direkt im OVHcloud Kundencenter ändern.

Sie finden genauere Informationen dazu in der Anleitung zur Änderung des FTP-Passworts.

Im folgenden Fall wird der Fehler aufgrund eines falschen Hostnamens generiert:

Hosting

Überprüfen Sie diesen anhand des in Ihrem OVHcloud Kundencenter angezeigten Hostnamens.

Dateitransfer

Um Ihre Dateien per FTP zu übertragen, können Sie diese im linken Fenster (Local site) auswählen und Verzeichnisse/Dateien daraus ins rechte Fenster (Remote site) verschieben (Bereich 4 und 5 wie im Abschnitt Interface Übersicht dieses Tutorials dargestellt).

Achten Sie darauf, das Zielverzeichnis im rechten Fenster auszuwählen.

Sobald diese Aktion abgeschlossen ist, werden Ihre Dateien automatisch in die Warteschlange gestellt und auf dem Server abgelegt.

Hosting

Warteschlange (Queue)

Sie finden die Warteschlange-Anzeige im Bereich 6, wie im Abschnitt Interface Übersicht dieses Tutorials dargestellt.

Hier finden Sie:

  • Dateien, die auf dem Remote-Server gespeichert werden sollen und sich noch in der Warteschlange befinden.
  • Dateien, bei denen der Transfer fehlgeschlagen ist.
  • Dateien, für die der Transfer zum Remote-Server erfolgreich war.

Hosting

Kontextmenü Server

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine der Dateien in Bereich 5 (wie im Abschnitt Interface Übersicht dieses Tutorials dargestellt).

Es erscheint ein Kontextmenü mit mehreren Optionen:

  • Download: Herunterladen der Datei in den lokalen Ordner.
  • Add files to queue: Fügt die Datei zur Warteschlange hinzu damit Sie zum Beispiel das Hochladen der Dateien verschieben können.
  • View/Edit: Erlaubt es, eine Datei auf Ihrem Hosting anzuzeigen oder direkt zu bearbeiten. Sie müssen jedoch lokal über ein Programm verfügen, das die Datei lesen kann.
  • Create directory: Erlaubt es, einen neuen Ordner direkt auf Ihrem Hosting zu erstellen.
  • Refresh: Aktualisiert die Anzeige, um eine aktuelle Ansicht der Dateien zu erhalten.
  • Delete: Erlaubt es, die ausgewählte Datei zu löschen.
  • Rename: Erlaubt es, die ausgewählte Datei umzubenennen.
  • Copy URL(s) to clipboard: Erlaubt es, den Direktlink zur Datei automatisch zu kopieren. Beispiel einer so generierten URL: ftp://loginftp@ftp.clusterXXX.hosting.ovh.net/www/VERZEICHNIS/dateiname.jpg
  • File permissions...: Erlaubt es, die Dateiberechtigungen zu bearbeiten (chmod).

Hosting

Nützliche Informationen

Zugriffsrechte auf Dateien und Ordner (CHMOD)

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine der auf dem Server vorhandenen Dateien und wählen Sie File permissions....

Sie können so die Zugriffsrechte (chmod) für Dateien und Ordner auf dem Hosting ändern.

Im Allgemeinen ist es einfacher, chmod-Berechtigungen mit einem dreistelligen numerischen Wert (bestehend aus 3 Ziffern von 0 bis 7) zu verwalten. Die Berechtigungen können dann zwischen 000 (keine Rechte) und 777 (alle Rechte) genau festgelegt werden.

Es wird nicht empfohlen, Berechtigungen auf "chmod 000" für Ihre Ordner oder Dateien zu setzen. Sie können diese dann auch als FTP-Administrator nicht mehr verwalten.

Das Gleiche gilt für die Berechtigungen "chmod 777", da in diesem Fall jeder Zugreifende den Ordner oder die Datei bearbeiten kann, was eine erhebliche Sicherheitslücke für Ihre gehosteten Daten bedeutet.

Die erste der drei Ziffern, die chmod-Rechte definieren, entspricht den Rechten des Inhabers/Administrators, die zweite den Rechten für Gruppen (die selten genutzt werden und in der Regel auf 0 gesetzt sind) und die dritte den Besuchern Ihrer gehosteten Website.

Wir empfehlen generell, die chmod-Rechte 705 für Ordner und die chmod-Rechte 604 für Dateien nicht zu überschreiten.

Je höher die Zahl, desto größer die Berechtigungen.

Hosting

Geben Sie die Berechtigungen ein, die Sie zuweisen möchten. Der chmod-Wert wird automatisch geupdatet.

Sie können die Option “Recurse into subdirectories” aktivieren, um nicht nur die Rechte des betreffenden Ordners, sondern auch die der Ordner und Dateien innerhalb dieses Ordners zu ändern.

Eine blockierte Website wieder freischalten

Unabhängig von einer Aktion Ihrerseits kann Ihr Hosting automatisch deaktiviert werden, wenn unsere Sicherheitssysteme schädliche oder nicht autorisierte Dateien auf Ihrem Hosting erkennen.

Sichern Sie dann Ihre Dienste und korrigieren Sie dabei die Sicherheitslücken, die in der per E-Mail erhaltenen Blockierungsbenachrichtigung erwähnt werden.

Klicken Sie anschließend auf Server und wählen Sie Enter custom command (diese Option kann auch als Enter FTP command bezeichnet sein).

Geben Sie folgenden Befehl ein:

SITE CHMOD 705 /

Dieser Befehl ist nicht per SFTP funktionsfähig.

Hosting

Wenn Sie den Fehler 550 would not change perms on /. no such file or directory erhalten, verwenden Sie folgenden Befehl:

SEITE CHMOD 705 .

Um zu überprüfen, ob die Freischaltung erfolgreich war, öffnen Sie Ihre Website nach einigen Minuten im Webbrowser.

Überprüfen Sie die Webseiten-Anzeige nach maximal 3 Stunden.
Unsere Roboter prüfen mindestens alle 3 Stunden auf Statusänderungen.
Je nachdem, wann die oben genannte Änderung durchgeführt wird, kann die Wiederherstellung der Anzeige Ihrer Website daher mehr oder weniger schnell erfolgen.
Wenn die 3-Stunden-Frist abgelaufen ist und Ihre Website noch nicht online ist, stellen Sie sicher, dass der eingegebene Befehl erfolgreich übernommen wurde, indem Sie die Operation wiederholen.
Wenn dies auch nicht funktioniert, kontaktieren Sie unseren Support.

Transfer von Binärdateien

Bei binären Dateien, wie z.B. CGI-Dateien, kann es von Interesse sein, wie der Transfer ausgeführt wird.

Um den Transfertyp zu ändern, wählen Sie Transfer im Hauptmenü und dann Transfer type.

Hosting

Ordnervergleich

Hosting

Die Option zum Ordnervergleich von Dateien aktiviert farbkodierte Ansichten in den Bereichen 4 und 5 (wie im Abschnitt Interface Übersicht dieses Tutorials dargestellt). Mit dieser Option können Sie Unterschiede zwischen lokalen Dateien und Ordnern und denen auf dem Server erkennen.

Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf das Icon klicken, können Sie den Vergleichsmodus ändern. Sie können die Option aktivieren und deaktivieren, und darüber hinaus:

  • Die Dateigröße vergleichen.
  • Zeitstempel vergleichen.
  • Die identischen Dateien ausblenden.

Bedeutung der Farbkodierung:

  • Gelb: Die Datei existiert nur auf einer Seite.
  • Grün: Die Datei ist aktueller als die farblose Datei auf der anderen Seite.
  • Rot: Die Dateigrößen sind unterschiedlich.

Weiterführende Informationen

Sie finden hier unsere Anleitung zur Behebung von Fehlern bei der Verwendung eines FTP-Programms.

Im Allgemeinen finden Sie hier alle unsere Hilfen zu Webhostings.

Die offizielle Website von FileZilla finden Sie hier.

Kontaktieren Sie für spezialisierte Dienstleistungen (SEO, Web-Entwicklung etc.) die OVHcloud Partner.

Wenn Sie Hilfe bei der Nutzung und Konfiguration Ihrer OVHcloud Lösungen benötigen, beachten Sie unsere Support-Angebote.

Für den Austausch mit unserer User Community gehen Sie auf https://community.ovh.com/en/.


Haben Ihnen die Anleitungen geholfen?

Bevor Sie Ihre Meinung abgeben, nehmen wir gerne Ihre Vorschläge auf, wie wir diese Dokumente verbessern können.

Woran liegt es? An den Bildern, dem Inhalt oder Aufbau der Anleitungen? Schreiben Sie es uns gerne, dann machen wir es zusammen besser.

Ihre Support-Anfragen werden in diesem Formular nicht entgegengenommen. Verwenden Sie hierfür bitte das Formular "Ein Ticket erstellen" .

Vielen Dank. Ihr Feedback wurde gesendet.


Diese Anleitungen könnten Sie auch interessieren...

OVHcloud Community

Besuchen Sie Ihren Community-Bereich und tauschen Sie sich mit anderen Mitgliedern der OVHcloud Community aus. Hier können Sie Fragen stellen, zusätzliche Informationen finden und eigene Inhalte veröffentlichen.

Tauschen Sie sich mit der Community aus

Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

In Übereinstimmung mit der Richtlinie 2006/112/EG in der geänderten Fassung können die Preise ab 01.01.2015 je nach Wohnsitzland des Kunden variieren
(die Preise in den Angeboten verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer für die Bundesrepublik Deutschland).