OVH Guide

Webhosting: Installation von Webhosting-Modulen

Installation von OVH Modulen auf Ihrem Webhosting-Paket.

  • 1-Klick-Module
  • OVH
  • Webhosting
  • Module
  • WordPress
  • Joomla
  • PrestaShop

Allgemeines

Sie haben sich für OVH entschieden, weil Sie einfach und schnell eine Webseite erstellen wollen - und das ohne technische Vorkenntnisse über Webseiten, HTML etc. Sie möchten einen WordPress-Blog erstellen? Oder einen Online-Shop?

Dann sind unsere 1-Klick-Lösungen genau das Richtige für Sie!

Erstellen Sie Ihre Webseite mit erfolgreichen und renommierten Programmen wie WordPress, Joomla!, Prestashop und Drupal.

Die Installation erfolgt mit nur einem Klick, ohne dass Sie wie normalerweise üblich noch irgendetwas von Hand eintragen müssen. So können Sie sich ganz auf den Inhalt Ihrer Seite konzentrieren und diese schneller ins Netz stellen.

Bei technischen oder gestalterischen Fragen können Sie sich auch jederzeit an die Communities der jeweiligen Projekte wenden, die Ihnen gerne unter die Arme greifen.

Alle verfügbaren Module finden Sie hier.

Wenn Sie das gewünschte Modul nicht automatisch installieren wollen, finden Sie in der folgenden Hilfe die Anleitung, um Joomla!, Prestashop oder Drupal manuell zu installieren:

Basis-Installation

Schritt 1

Im Folgenden erklären wir den Ablauf der Basis-Installation Ihrer 1-Klick-Module bei OVH.

Zunächst müssen Sie sich in Ihr Kundencenter einloggen.

Wählen Sie anschließend im Menü links unter "Hosting" die Plattform, auf der Sie das Modul installieren möchten.

  • Bitte beachten Sie, dass beim Angebot Start 10M die Installation von 1-Klick-Modulen nicht möglich ist, da dort keine Datenbanken enthalten sind.

Schritt 2

Um die Installation eines neuen Moduls zu starten, klicken Sie auf den Tab "1 Klick Module".

Hier finden Sie alle bereits installierten Module.

Auf dieser Seite können Sie Module hinzufügen oder löschen.

Klicken Sie anschließend auf "Ein Modul hinzufügen", um das gewünschte Modul auszuwählen.

Schritt 3

  1. Wählen Sie das Modul, das installiert werden soll.

  2. Wählen Sie die Domain, auf der das Modul installiert werden soll.

  3. Wenn Sie bei "Installation im Experten-Modus" ein Häkchen setzen, können Sie die Einstellungen berarbeiten (etwa Datenbank und Verzeichnis).

Bei der Basis-Installation empfehlen wir Ihnen, das Häkchen nicht zu setzen. So müssen Sie keine Einstellungen auswählen und das gewählte Modul wird direkt auf Ihrer Seite installiert (die Anleitung für die Installation im Experten-Modus finden Sie weiter unten).

  1. Klicken Sie anschließend auf "Installieren", um die Installation Ihres gewünschten Moduls zu starten.

Falls das "www" Verzeichnis auf Ihrem Hosting nicht leer ist, kann die Installation nicht abgeschlossen werden. Details zu diesem Fehlertyp finden Sie weiter unten in dieser Anleitung.

Schritt 4

Eine Bestätigungsmeldung erscheint und die Installation Ihres Moduls wird innerhalb weniger Minuten abgeschlossen.

Installation im Experten-Modus

Schritt 1

Wählen Sie im Bereich Hosting den Tab "1 Klick Module" aus.

Klicken Sie dann auf "Ein Modul hinzufügen", um das gewünschte Modul auszuwählen. Setzen Sie ein Häkchen bei "Installation im Experten-Modus".

Schritt 2

Auf dieser Seite müssen Sie angeben, welche Datenbank für Ihr Modul verwendet werden soll.

Unter "Datenbank auswählen" können Sie sich für eine Datenbank Ihres Hostings entscheiden.

  • Wenn Sie eine Datenbank auf Ihrem Webhosting auswählen, werden alle Felder automatisch ausgefüllt. Sie müssen dann nur noch das Passwort eingeben und können anschließend gleich zum nächsten Schritt übergehen.

  • Wenn Sie eine andere Datenbank auswählen möchten, etwa auf Ihrem SQL Private Server, müssen Sie folgende Angaben machen:

Adresse des Servers: Für die Installation eines Moduls ist eine Datenbank erforderlich. Geben Sie hier die Adresse des Servers an, auf dem die gewünschte Datenbank verwaltet wird.

Name der Datenbank: Geben Sie den Namen der Datenbank an, auf der das Modul installiert werden soll.

Port: Geben Sie den Port der Datenbank an. Die Zahl muss zwischen 1024 und 49151 liegen. Der Standard-Port einer MySQL Datenbank ist 3306.

Datenbanktyp: Wählen Sie den Datenbanktyp aus.

Benutzername: Geben Sie den zur Datenbank gehörigen Benutzernamen an.

Passwort: Geben Sie das zur Datenbank gehörige Passwort an.

Bei einem SQL Private Server finden Sie die Serveradresse und den Port im Feld "SQL Verbindung". Gehen Sie hierfür in der linken Spalte auf den Namen des Servers der Datenbank.

Schritt 3

Anschließend müssen Sie noch folgende Angaben machen:

Administratorname: Mit dem Administratornamen können Sie sich in das Admin-Interface Ihres Moduls einloggen. Geben Sie auch das gewünschte Passwort an.

Domain: Geben Sie den Domainnamen an, unter dem Ihr Modul erreichbar sein soll. Dieser Domainname muss auf Ihr Hosting verweisen.

(Sie können hierfür auch folgende Hilfe verwenden: )

Sprache: Wählen Sie die Sprache für das Interface Ihres Moduls aus.

Installationspfad: Hier können Sie den Installationsort Ihres Moduls festlegen. Der Pfad bezieht sich auf das HOME-Verzeichnis.

  • Wenn Ihr neues Modul über die Adresse "http://ihre-domain.tld/blog" erreichbar sein soll, müssen Sie nach "./www/" das Wort "blog" ergänzen.

Schritt 4

Auf der nun folgenden Seite sind alle Angaben noch einmal für Sie zusammengefasst. Nach Ihrer Bestätigung wird das Modul in wenigen Minuten installiert.

Blogs

WordPress

WordPress ist eine freie Webanwendung zur Verwaltung der Inhalte einer Website und besonders geeignet für Blogs. Sie basiert auf der Skriptsprache PHP und stellt ihren Nutzern zahlreiche Werkzeuge zur Verfügung, um die Erstellung von Webseiten erleichtern, etwa eine Rechtschreibkontrolle.

Der Kundendienst von OVH ist leider nicht berechtigt, Anfragen bezüglich der Konfiguration Ihres WordPress Moduls zu bearbeiten. Unter folgendem Link finden Sie aber eine Nutzungsanleitung: .

Außerdem können Sie auch das Wordpress Forum besuchen.

  • Die Anleitung für die manuelle Installation von WordPress finden Sie unter:

E-Commerce

PrestaShop

Erstellen Sie Ihren eigenen Online-Shop! Mit der E-Commerce-Lösung PrestaShop profitieren Sie von den wichtigsten Innovationen des "Web 2.0". PrestaShop führt die Nutzer intelligent und transparent durch Ihren Produktkatalog und macht so Ihre Besucher zu künftigen Käufern. Dabei ist PrestaShop so leicht und schnell, dass auch Kunden mit langsamen Verbindungen gerne auf Ihrer Seite einkaufen werden.

Prestashop wurde ursprünglich 2005 an der Epitech, School of Computing, als Projekt fünf junger Studenten begonnen. Das ursprüngliche Projekt, in zwei Sprachen (Französisch, Englisch) übersetzt, hieß phpopenstore (POS). Die Entwickler beschlossen, schon zur Konzeption die Shoplösung als Open Source Projekt zu realisieren. Es wurde in Zusammenarbeit mit mehreren kleinen Händlern praxisnah entwickelt und getestet.

Seit 2005 hat sich die Software immer weiter entwickelt, bis 2013 endlich Version 1.5.4.1 als "Stable Version" verfügbar war und in mehr als 55 Sprachen übersetzt wurde. Die Lösung PrestaShop wird heute in mehr als 150 Ländern verwendet und ist mit 150.000 Shops weltweiter Marktführer im Bereich E-Commerce-Lösungen.

Der Kundendienst von OVH ist leider nicht berechtigt, Anfragen bezüglich der Konfiguration Ihres PrestaShop Moduls zu bearbeiten. Unter folgendem Link finden Sie aber eine Nutzungsanleitung: .

Außerdem können Sie auch das PrestaShop Forum besuchen.

  • Die Anleitung für die manuelle Installation von PrestaShop finden Sie unter:

  • Falls Sie noch kein Hosting bei OVH haben, können Sie unter folgendem Link ein Performance Hosting bestellen, bei dem PrestaShop schon vorinstalliert ist: https://www.ovh.de/loesungen/prestashop/

Webseiten

Joomla!

Joomla! ist ein freies Content-Management-System (CMS), das auf Grundlage des projekts Mambo entwickelt wurde. Das hochwertige CMS Joomla! ist besonders benutzerfeundlich und wurde schon vielfach ausgezeichnet.

Die deutsche Joomla! Community ist sehr aktiv und bietet zahlreiche Hilfen für Anfänger ebenso wie für Experten.

Der Kundendienst von OVH ist leider nicht berechtigt, Anfragen bezüglich der Konfiguration Ihres Joomla! Moduls zu bearbeiten. Unter folgendem Link finden Sie aber eine Nutzungsanleitung: .

Außerdem können Sie auch das Joomla! Forum besuchen.

  • Die Anleitung für die manuelle Installation von Joomla! finden Sie unter:

Drupal

Drupal ist ein freies Open-Source-Content-Management-System (CMS) und basiert auf der Skriptsprache PHP. Es wurde im Jahr 2000 entwickelt, um die besonders schnelle und einfache Erstellung von Webseiten zu ermöglichen. Es kann den persönlichen Bedürfnissen des Nutzers ideal angepasst werden. Deshalb wird Drupal von Hunderttausenden Webseiten verwendet (etwa 1 % aller Webseiten weltweit).

Information: Die Version 8 von Drupal ist mit den Webhosting-Angeboten noch nicht kompatibel.

Der Kundendienst von OVH ist leider nicht berechtigt, Anfragen bezüglich der Konfiguration Ihres Drupal Moduls zu bearbeiten. Unter folgendem Link finden Sie aber eine Nutzungsanleitung: .

Außerdem können Sie auch das Drupal Forum besuchen.

  • Die Anleitung für die manuelle Installation von Drupal finden Sie unter:

Ist Ihr "www" Verzeichnis leer?

Wenn das "www" Verzeichnis auf Ihrem Hosting nicht leer ist, kann die Installation nicht abgeschlossen werden.

Durch die Erstellung des Moduls würden nämlich bereits vorhandene Dateien gelöscht werden. Aus diesem Grund wird die Installation nicht abgeschlossen und Sie bekommen nebenstehende E-Mail.

Lösungen

  • Sie müssen in einem solchen Fall alle Dateien und Ordner im betreffenden Verzeichnis andernorts sichern und das "www" Verzeichnis vollständig leeren (dafür können Sie folgende Hilfe verwenden: ) oder
  • Sie wählen die "Installation im Experten-Modus", bei der Sie ein Unterverzeichnis auswählen können.

Ist in Ihrem "www" Verzeichnis schon ein Modul vorhanden?

Es erscheint folgende Fehlermeldung:

Beim Laden der Informationen ist ein Fehler aufgetreten. (We have the record of a module already installed at 'www' on 'rc****n.fr')

Im "www" Verzeichnis Ihres Hostings ist schon ein anderes Modul vorhanden. Es ist nicht möglich, ein neues Modul in demselben Verzeichnis zu erstellen, da ansonsten Dateien des bereits installierten Moduls überschrieben würden.

Lösungen

  • Löschen Sie das aktuell vorhandene Modul, sofern Sie es nicht mehr benötigen. Denken Sie vorher an alle nötigen Sicherungen. oder
  • Führen Sie die Installation im Experten-Modus durch, um ein Unterverzeichnis auszuwählen.

Haben Sie Datenbanken?

Es erscheint folgende Fehlermeldung:

Beim Laden der Informationen ist ein Fehler aufgetreten. (You do not have more databases available for create a module)

In diesem Fall können Sie die automatische Installation nicht verwenden, weil Sie keine Datenbanken haben.

Lösungen

  • Führen Sie die Installation im Experten-Modus durch, um eine andere Datenbank auszuwählen (beispielsweise auf einem SQL Private Server). oder
  • Verwenden Sie eine bereits existierende Datenbank. oder
  • Überprüfen Sie im Tab "Datenbanken", ob alle Datenbanken verwendet werden. Hier können Sie manuell eine Auswahl treffen.

Häufige Fehler bei der Konfiguration

Während der Installation erscheint die Meldung "This shared hosting is not active".

In diesem Fall müssen Sie überprüfen, ob Ihr Webhosting regulär verlängert wurde, oder Ihr Modul auf einem anderen Hosting installieren.

Während der Installation erscheint die Meldung "The path you chose is not accessible from the domain you provided".

Das für die Installation Ihres Moduls gewählte Zielverzeichnis entspricht nicht dem Wurzelverzeichnis der gewählten Domain. In diesem Fall müssen Sie in Ihrem Kundencenter im Tab "Assoziierte Domains" überprüfen, ob das Wurzelverzeichnis Ihrer Domain korrekt ist.

Während der Installation erscheint die Meldung "The lang is not available for this module".

Die gewählte Sprache ist für dieses Modul nicht verfügbar. Wählen Sie in diesem Fall eine andere Sprache aus.

Während der Installation erscheint die Meldung "There is not enough space on your hosting".

Auf Ihrem Webhosting ist nicht genügend Speicherplatz für die Installation des Moduls vorhanden. Sie müssen entweder Speicherplatz auf Ihrem Webhosting freigeben oder sich für ein anderes Hosting-Angebot mit mehr Speicherplatz entscheiden.

Während der Installation erscheint die Meldung "You have to provide the parameter for the dependency".

Bei den Informationen über Ihre Datenbank fehlt ein Parameter.

Während der Installation erscheint die Meldung "The port has to be between 1024 and 49151".

Die Nummer des Ports, die Sie für Ihre Datenbank angegeben haben, ist fehlerhaft. Sie muss zwischen 1024 und 49151 liegen.

Während der Installation erscheint die Meldung "Error for ___ password".

Das Passwort Ihrer Datenbank ist nicht korrekt.

Während der Installation erscheint die Meldung "The needed dependencies are not defined for this module".

Hierbei handelt es sich um einen internen Fehler. Bitte kontaktieren Sie unseren Support, falls das Problem weiterhin besteht.

Während der Installation erscheint die Meldung "This module needs the dependency".

Die Informationen über Ihre Datenbank sind nicht vollständig.

Während der Installation bekommen Sie die Meldung "The type ___ for the admin name does not exist".

Hierbei handelt es sich um einen internen Fehler. Bitte kontaktieren Sie unseren Support, falls das Problem weiterhin besteht.

Während der Installation bekommen Sie die Meldung "The admin name has to contain only alphanumeric characters or '.', '_', '-'".

Der Administratorname darf nur Buchstaben, Zahlen oder die angegebenen Zeichen enthalten.

Während der Installation bekommen Sie die Meldung "Invalid email address".

Die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse ist ungültig.

Sie erhalten per E-Mail eine der folgenden Fehlermeldungen

"Sie versuchen ein Modul im Ordner ____ zu installieren. Der Ordner ist nicht leer, deshalb kann diese Operation nicht durchgeführt werden."

Sie müssen den Ordner aufräumen, indem Sie den Inhalt verschieben oder löschen, bevor Sie die Operation neu starten können. Sie können auch einen anderen Ordner für die Installation Ihres Moduls auswählen. Bitte beachten Sie: Wenn Sie einen nicht existenten Ordner angeben, wird dieser automatisch erstellt.

  • Für die Verwaltung der Ordner in Ihrem Webhosting können Sie folgende Hilfe verwenden:

"Für die Durchführung der Operation ist nicht mehr genügend freier Speicherplatz auf Ihrem Webhosting verfügbar."

In diesem Fall müssen Sie Elemente aus Ihrem Webhosting löschen, um Speicherplatz zu gewinnen (denken Sie daran, wichtige Daten vor dem Löschen zu sichern).

  • Für die Verwaltung der Ordner in Ihrem Webhosting können Sie folgende Hilfe verwenden:

Sie können sich auch für ein anderes Hosting-Angebot mit mehr Speicherplatz entscheiden.

"Es kann keine neue Datenbank erstellt werden: Ihr Account enthält bereits die maximale erlaubte Anzahl an Datenbanken für Ihr Angebot."

In Ihrem Webhosting-Angebot ist nur eine begrenzte Anzahl an Datenbanken inklusive, und diese wurde bereits erreicht.

In diesem Fall können Sie:

  • zusätzliche Datenbanken bestellen.
  • sich für ein anderes Hosting-Angebot mit mehr Datenbanken entscheiden.
  • gratis Ihren SQL Private Server aktivieren, falls Sie das Angebot Performance nutzen ().
  • eine bestehende Datenbank nutzen (Konfiguration im Experten-Modus). In diesem Fall müssen Sie ein Tabellenpräfix angeben, das in der Datenbank noch nicht verwendet wird.
  • auf Ihrem SQL Private Server (sofern Sie einen haben) eine neue Datenbank erstellen; in diesem Fall müssen Sie die Konfiguration im Experten-Modus vornehmen.

"Keine Verbindung mit der Datenbank möglich"

Mit den von Ihnen angegebenen Daten kann keine Verbindung zur Datenbank hergestellt werden. Bitte überprüfen Sie, ob Ihre Angaben korrekt waren.

"Das Präfix ____ wird bereits in der Datenbank verwendet"

Sie haben bei der Installation ein Präfix angegeben, das in Ihrer Datenbank bereits verwendet wird. Die Installation kann nicht abgeschlossen werden, da ansonsten die aktuellen Tabellen Ihrer Datenbank gelöscht werden könnten.

  • Wir empfehlen für die Installation dieses Moduls die Angabe eines noch nicht verwendeten Präfixes.

"Die DNS des Domainnamens ____ verweisen nicht auf ein Webhosting"

Es ist nicht möglich, ein Modul auf einer Domain zu installieren, die nicht auf eines unserer Webhostings verweist.

  • Wenn Ihre Domain bei OVH registriert ist, können Sie folgende Anleitung verwenden:

"Die Datenbank _ (Server _) muss die Version ____ haben"

Ihre Datenbank liegt nicht in der richtigen Version vor. Aus diesem Grund ist die Installation nicht möglich.

  • Wir empfehlen Ihnen ein Update oder die Verwendung einer anderen Datenbank.

"Die Datenbank _ (Server _) scheint im Lese- und/oder Schreibmodus blockiert zu sein"

Die in ihrer Datenbank definierten Benutzerrechte sind für die Installation des Moduls nicht ausreichend. Sie müssen die Benutzerrechte anpassen oder einen anderen Benutzer angeben.

  • Wenn es sich um eine Datenbank auf einem SQL Private Server handelt, können Sie folgende Anleitung verwenden:

Was passiert, wenn ein Modul installiert wird?

Zuerst erhalten Sie nebenstehende Bestätigungs-Mail, in der alle notwendigen Informationen für Sie aufgeführt sind, etwa der Zugangslink zum Admin-Bereich Ihres Moduls und die Login-Daten.

Außerdem ist Ihr neues Modul auch über die Webadresse Ihres Domainnamens erreichbar.

Wie kann ich ein Modul löschen?

Wenn Sie ein Modul löschen möchten, sollten Sie zunächst alle notwendigen Backups ausführen.

Anschließend wählen Sie den Tab "1-Klick-Module" aus und klicken auf das kleine Zahnrad rechts neben Ihrem Modul. Dann können Sie "Modul löschen" auswählen.

Anschließend müssen Sie die Löschung des Moduls bestätigen.

Nach wenigen Minuten wird das Modul gelöscht.

Die Dateien auf Ihrem Hosting werden gelöscht, die Modul-Datenbank hingegen nicht. Diese können Sie im Tab "Datenbank" (SQL) löschen.

Wie kann ich das Admin-Passwort meines Moduls ändern?

Um das Admin-Passwort Ihres Moduls zu ändern, wählen Sie den Tab "1-Klick-Module" und klicken Sie auf das kleine Zahnrad rechts neben Ihrem Modul. Dann können Sie "Passwort ändern" auswählen.

Anschließend müssen Sie die Änderung bestätigen. Nach wenigen Minuten wird die Änderung wirksam.

Sie können das neue Passwort im Kundencenter nicht selbst festlegen. Ihr neues Passwort wird per E-Mail an die hinterlegte Adresse geschickt.

Ich habe versehentlich das "www" Verzeichnis gelöscht. Kann ich trotzdem ein Modul installieren?

Gar kein Problem. Das Verzeichnis wird bei der Installation des Moduls automatisch erstellt.

Wie kann ich das gewünschte Modul manuell installieren?

Wenn Sie das gewünschte Modul nicht automatisch installieren wollen, finden Sie in der folgenden Hilfe die Anleitung, um Joomla!, Prestashop oder Drupal manuell zu installieren:

Wie finde ich heraus, welche Modul-Version angeboten wird?

Bewegen Sie vor Beginn der Installation einfach die Maus über das Modul. Ihnen wird dann die angebotene Version angezeigt.