OVH Dokumentation

Was tun, wenn ein Account aufgrund Spamversands gesperrt wurde?

Erfahren Sie hier, wie Sie vorgehen, wenn Ihre E-Mail-Adresse wegen Spamverdachts blockiert ist

Letzte Aktualisierung am 20.04.2020

Ziel

Wenn Sie eine E-Mail erhalten haben, die darauf hinweist, dass eine Ihrer E-Mail-Adressen wegen Spamversand gesperrt wurde, sind bestimmte Überprüfungen und Maßnahmen von Kundenseite aus durchzuführen.

Diese Anleitung erläutert die Vorgehensweise, um einen wegen Spamverdacht gesperrten E-Mail-Account wieder freizuschalten.

Voraussetzungen

In der praktischen Anwendung

Schritt 1: Überprüfen Sie den Status des E-Mail-Accounts und greifen Sie auf das zugehörige Support-Ticket zu

Für einen Exchange Account

Loggen Sie sich in Ihr OVHcloud Kundencenter ein und klicken Sie im Bereich Web links in der Menüleiste auf Microsoft und dann auf Exchange. Wählen Sie den betreffenden Exchange Dienst aus und gehen Sie dann auf den Tab E-Mail-Accounts.

Wenn die Spalte „Status“ der entsprechenden E-Mail-Adresse die Bezeichnung „Gesperrt“ aufweist, klicken Sie auf ... rechts in der Zeile und danach auf Entsperren. Fahren Sie danach mit Schritt 2 der Anleitung fort.

spam

Für einen E-Mail Pro Account

Loggen Sie sich in Ihr OVHcloud Kundencenter ein und klicken Sie im Bereich Web links in der Menüleiste auf E-Mail Pro. Wählen Sie den betreffenden E-Mail Pro Dienst aus und gehen Sie dann auf den Tab E-Mail-Accounts.

Wenn in der Spalte „Status“ rechts neben der entsprechenden E-Mail-Adresse „Spam“ angegeben ist, klicken Sie auf dieses Element und dann auf Ticket beantworten. Fahren Sie danach mit Schritt 2 der Anleitung fort.

spam

Für einen MX-Plan Account

Loggen Sie sich in Ihr OVHcloud Kundencenter ein und klicken Sie im Bereich Web links in der Menüleiste auf E-Mails. Wählen Sie die betreffende Domain aus und gehen Sie dann auf den Tab E-Mails.

Wenn in der Spalte „Blockiert wegen SPAM“ rechts neben der entsprechenden E-Mail-Adresse „Ja“ angegeben ist, klicken Sie auf dieses Element und dann auf Ticket beantworten. Fahren Sie danach mit Schritt 2 der Anleitung fort.

spam

Schritt 2: Auf das Support-Ticket zugreifen

Nach Schritt 1 werden Sie zum Fenster „Meine Support-Anfragen“ weitergeleitet. Klicken Sie auf ... rechts vom Ticket mit dem Betreff „Account locked for spam“ und klicken Sie danach auf Details anzeigen.

spam

Sie sehen hier die an Sie versendete E-Mail, die dadurch auch ein Support-Ticket erzeugt hat.

Dises Support-Ticket sieht wie folgt aus:

Sehr geehrter Kunde,

unser System hat festgestellt, dass Spam von der Adresse Ihre.Adresse@domain.com gesendet wurde. Diese E-Mail-Adresse ist unter der Dienstleistung 'Dienstreferenz' auf unseren Systemen gehostet. Wir haben deshalb vorübergehend den Versand neuer Nachrichten blockiert.

Derzeit haben wir X unerwünschte Nachrichten, die von Ihrer E-Mail-Adresse gesendet wurden, entdeckt.

Um uns dabei zu helfen, den Versand von E-Mails für die Adresse Ihre.Adresse@domain.com wieder zu aktivieren, beantworten Sie bitte folgende Fragen:

  • Sind Sie der Absender der betroffenen E-Mail (siehe Header unten)?

  • Haben Sie eine Weiterleitungsregel auf eine andere E-Mail-Adresse?

  • Haben Sie auf eine Spam-Nachricht geantwortet?

Ihre Antworten auf diese Fragen helfen uns dabei, Ihren Account schnellstmöglich wieder zu aktivieren.

Im Anschluss an diese Nachricht wird Ihnen ein Beispiel der Header der verdächtigen E-Mails angehängt.

Diese Header werden verwendet, um die Route und den Ursprung der gesendeten E-Mails zu ermitteln.

Schritt 3: Beantworten der drei Fragen

Das Entsperren der E-Mail-Adresse erfolgt nicht automatisch. Das Support-Team muss kontaktiert werden, indem Sie mit der Beantwortung aller Fragen auf das Ticket antworten.

  • Sind Sie der Absender der betroffenen E-Mail? Überprüfen Sie anhand der bereitgestellten Header den Absender, den Empfänger und den Betreff der Nachricht, um festzustellen, ob es sich um eine Ihrer Nachrichten handelt.

  • Haben Sie eine Weiterleitungsregel auf eine andere E-Mail-Adresse? Überprüfen Sie die Posteingangsregeln für Ihre E-Mail-Adresse, um sicherzustellen, dass unerwünschte E-Mails nicht an eine andere Adresse umgeleitet wurden.

  • Haben Sie auf eine Spam-Nachricht geantwortet? Tatsächlich hat auch das Antworten auf eine Spam-Nachricht zur Folge, dass die Reputation der Server, die E-Mails senden, aber auch Ihres Domainnamens sich verschlechtern.

Schritt 4: Maßnahmen, die im Falle eines betrügerischen Zugriffs auf Ihren E-Mail-Account zu ergreifen sind

Wenn die in den Headern genannten Nachrichten nicht von den rechtmäßigen Benutzern der E-Mail-Adresse gesendet wurden, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Führen Sie Virenscans bezüglich der gesperrten E-Mail-Adresse durch und sorgen Sie für Patches, falls Infektionen bemerkt werden.

  • Überprüfen Sie jegliche Software, die Zugangsdaten für die gesperrte E-Mail-Adresse nutzt (Beispiel: Faxgerät, Unternehmenssoftware, E-Mail-Clients).

  • Ändern Sie das Passwort für den E-Mail-Account, nachdem Sie den Virenscan durchgeführt haben, und achten Sie darauf, dass es sicher genug ist. Sie können hierzu die Empfehlungen des BSI heranziehen.

Weiterführende Informationen

Für den Austausch mit unserer User Community gehen Sie auf https://community.ovh.com/en.


Diese Anleitungen könnten Sie auch interessieren...