VMware DRS (Distributed Resource Scheduler)

So steuern Sie die Lastverteilung mit der DRS-Funktion

Stand 20.08.2020

Einleitung

Die DRS-Funktion (Distributed Resource Scheduler) ist in VMware-Clustern verfügbar und erlaubt eine Lastverteilung zwischen Hosts mithilfe der automatischen Verschiebung virtueller Maschinen (vMotion). Die VMs werden hierbei entsprechend ihrer Verwendung und Ressourcen auf die verschiedenen Hosts des Clusters verteilt.

In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie diese Funktion konfigurieren.

Voraussetzungen

Beschreibung

Zweck der DRS-Funktion ist, Ressourcen besser zu verteilen. Hierzu kann diese VMs entweder selbst auf einen (besser geeigneten) Host oder Pool verschieben oder Ihnen dazu raten.

Prinzip des DRS

Aktivierung

Die DRS-Funktion ist standardmäßig im Basis-Cluster, den Ihnen OVHcloud bei Lieferung Ihrer Private Cloud bereitstellt, aktiviert.

Wird ein neuer Cluster erstellt, können Sie die DRS-Funktion direkt bei der Erstellung oder auch im Nachhinein aktivieren.

Ist die Funktion in Ihrem Cluster nicht aktiviert, wählen Sie diesen Cluster aus und gehen Sie in den Tab Konfigurieren.

Gehen Sie ins Dienste-Menü und dann ins Untermenü vSphere DRS.

Klicken Sie auf Bearbeiten und aktivieren Sie das Kontrollkästchen vSphere DRS, um die DRS-Funktion einzuschalten.

DRS aktivieren

Einstellungen

Im selben Fenster zur Bearbeitung der Einstellungen finden Sie 4 Optionskategorien.

Automatisierung

Es sind drei verschiedene Automatisierungsebenen verfügbar:

  • Im Modus „Manuell“ verschiebt DRS die VMs nicht. Sie sind selbst für die Migration und Neuverteilung Ihrer VMs verantwortlich.

  • Im Modus „Teilautomatisiert“ berät Sie DRS zur Migration Ihrer VMs, nimmt diese jedoch nur vor, wenn Sie das Verschieben der VMs bestätigen.

  • Im Modus „Vollautomatisiert“ verschiebt DRS die VMs automatisch und ohne Bestätigung Ihrerseits entsprechend der auf den Hosts vorhandenen Last.

Darüber hinaus können Sie einen Migrationsschwellenwert zwischen „konservativ“ und „aggressiv“ für die automatischen Modi festlegen.

Mit der Option „Predictive DRS“, verfügbar ab VMware Version 6.5, ist es möglich, Migrationen basierend auf den von vROps ausgegebenen prognostizierten Metriken durchzuführen. Letzteres ist daher unerlässlich für den Einsatz dieser DRS-Option.

Mit der Option „VM-Automatisierung“ können spezifische DRS-Regeln für bestimmte VMs konfiguriert werden. Gehen Sie hierzu im Tab Konfigurieren ins Untermenü VM-Außerkraftsetzungen (einzelne VMs können „teilautomatisch“ als Migrationsmodus haben, auch wenn für den Cluster „vollautomatisch“ als Modus eingestellt ist).

DRS-Automatisierung

Weitere Optionen

Sie können drei weitere Optionen in den DRS-Einstellungen einrichten:

  • VM-Verteilung: Verteilen Sie hinsichtlich der Verfügbarkeit eine gleiche Anzahl an virtuellen Maschinen auf den Hosts.

  • Speichermetrik für Lastausgleich: Lastausgleich basierend auf dem belegten Arbeitsspeicher virtueller Maschinen statt auf dem aktiven Arbeitsspeicher. Diese Einstellung wird nur für Cluster empfohlen, deren Host-Arbeitsspeicher nicht überbelegt ist.

  • CPU-Überbelegung: Begrenzen Sie die CPU-Überbelegung für alle Hosts im Cluster. Bei dieser Einstellung wird eine virtuelle CPU entsprechend einem primären Verhältnislimit zur physischen CPU (vCPU:pCPU) erstellt, das auf jedem ESXi-Host angewendet wird.

Weitere DRS-Optionen

Energieverwaltung

Diese Option muss immer deaktiviert sein.

Zweck dieser Option ist, Hosts Ihrer Infrastruktur auszuschalten, wenn DRS feststellt, dass diese nicht benötigt werden, und dabei das erforderliche Failover-Level für HA aufrechtzuerhalten. Das Monitoring bei OVHcloud erkennt dieses Ausschalten als Anomalie und erstellt automatisch eine Störungsintervention im betreffenden Datacenter.

Erweiterte Optionen

Sie können mehrere erweiterte Konfigurationseinstellungen in Ihrem DRS-Cluster verwenden.

Hier ein paar Beispiele:

Name der erweiterten Option Beschreibung Standardwert Aggressivster Wert
UseDownTime Bestimmt, ob bei der Kostenanalyse die Auswirkungen möglicher Arbeitsspeicherausfälle während der Migration auf den Workload berücksichtigt werden sollen 1 0 (Auswirkungen werden nicht berücksichtigt)
IgnoreDownTimeLessThan Schwelle (in Sekunden) für das Ignorieren kumulativer Migrationsausfallzeiten in der Kostenanalyse. (Kann erhöht werden, wenn VM-Workload nicht durch Arbeitsspeicherausfälle während der Migration beeinflusst wird.) 1 Große Zahl (keine Berücksichtigung der Downtime)
MinImbalance Verwendet, um Ziel-Ungleichgewicht zu berechnen 50 0
MinGoodness Erforderliche Mindestverbesserung des Cluster-Ungleichgewichts für jede Verschiebung Adaptive 0 (alle Verschiebungen werden berücksichtigt)
MaxMovesPerHost Empfohlene maximale Anzahl an Verschiebungen jedes Hosts je Aufruf Adaptive 0 (kein Limit)

Erweiterte DRS-Optionen

DRS-Regeln

Im Tab Konfigurieren finden Sie die Verwaltung der VM/Host-Regeln.

DRS-Regeln

  • Virtuelle Maschinen zusammenhalten: Die virtuellen Maschinen befinden sich auf demselben Host.
  • Separate virtuelle Maschinen: Die virtuellen Maschinen befinden sich auf verschiedenen Hosts innerhalb desselben Clusters.
  • Virtuelle Maschinen zu Hosts: Die virtuellen Maschinen der eingegebenen VM-Gruppe des Clusters müssen auf der eingegebenen Host-Gruppe ausgeführt werden. Hierzu müssen VM- und Host-Gruppen im Tab VM/-Host-Gruppen erstellt werden.

Die vierte Regel, „Virtuelle Maschinen zu virtuelle Maschinen“, wird in unserer Anleitung zur HA-Funktion erklärt (Englisch).

DRS-Regeln erstellen

Weiterführende Informationen

Für den Austausch mit unserer User Community gehen Sie auf https://community.ovh.com/en/.


Haben Ihnen die Anleitungen geholfen?

Bevor Sie Ihre Meinung abgeben, nehmen wir gerne Ihre Vorschläge auf, wie wir diese Dokumente verbessern können.

Woran liegt es? An den Bildern, dem Inhalt oder Aufbau der Anleitungen? Schreiben Sie es uns gerne, dann machen wir es zusammen besser.

Ihre Support-Anfragen werden in diesem Formular nicht entgegengenommen. Verwenden Sie hierfür bitte das Formular "Ein Ticket erstellen" .

Vielen Dank. Ihr Feedback wurde gesendet.


Diese Anleitungen könnten Sie auch interessieren...

OVHcloud Community

Besuchen Sie Ihren Community-Bereich und tauschen Sie sich mit anderen Mitgliedern der OVHcloud Community aus. Hier können Sie Fragen stellen, zusätzliche Informationen finden und eigene Inhalte veröffentlichen.

Tauschen Sie sich mit der Community aus

Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

In Übereinstimmung mit der Richtlinie 2006/112/EG in der geänderten Fassung können die Preise ab 01.01.2015 je nach Wohnsitzland des Kunden variieren
(die Preise in den Angeboten verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer für die Bundesrepublik Deutschland).