Verwaltung von vSAN Fault Domains

Erfahren Sie hier, wie Sie die vSAN Fault Domains verwalten

Diese Übersetzung wurde durch unseren Partner SYSTRAN automatisch erstellt. In manchen Fällen können ungenaue Formulierungen verwendet worden sein, z.B. bei der Beschriftung von Schaltflächen oder technischen Details. Bitte ziehen Sie beim geringsten Zweifel die englische oder französische Fassung der Anleitung zu Rate. Möchten Sie mithelfen, diese Übersetzung zu verbessern? Dann nutzen Sie dazu bitte den Button «Mitmachen» auf dieser Seite.

Letzte Aktualisierung am 23.12.2021

Ziel

Diese Anleitung erklärt Funktionsweise und Einsatz von vSAN Fault Domains.

Voraussetzungen

In der praktischen Anwendung

Funktionsweise

Ein Fehlerbereich (Fault Domain) bezieht sich auf eine Reihe von Servern, Speichergeräten oder Netzwerkkomponenten, die innerhalb eines physischen Standorts des Rechenzentrums zusammengefasst sind und bei einem Ausfall kollektiv zugeordnet werden können.

Mit vSAN können die Server unter Berücksichtigung ihres physischen Standorts zu vSAN Fault Domains zusammengefasst werden.
Der Vorteil besteht darin, dass Sie über mehrere Fault Domains verfügen, sodass Sie von der Ausfallsicherheit von vSAN profitieren können. Auf diese Weise können Sie die Objekte der VMs über diese Servergruppen hinweg replizieren. Weitere Details finden Sie in dieser Anleitung.

Die Ihnen zur Verfügung gestellten OVHcloud Server werden in verschiedenen Racks verteilt. So können abhängig von diesen Zuordnungen vSAN Fault Domains erstellt werden.

So erfordert die vSAN-Default-Strategie (Toleranzniveau FTT=1 bei RAID1 (Mirorring)) mindestens 3 Fault Domains (bei 2 Replicas + 1 'Witness'-Objekt).

Implementierung

Es wird empfohlen, dieses Verfahren anzuwenden, wenn sich mehrere Server auf demselben Rack befinden. Bevorzugen Sie auch die gleiche Anzahl an Servern pro vSAN Fault Domains. Dadurch werden die Daten besser verteilt und im Falle einer Störung eines Fehlerbereichs besser geschützt.

Jeder OVHcloud Server verfügt über die Informationen des Racks, in dem er gehostet ist.

Gehen Sie in das Menü Hosts and Clusters, klicken Sie auf den betreffenden Server und dann auf den Tab Summary. Die Informationen finden sich auf der Ebene "Custom Attributes", in der Attribute-Zeile Rack.

Attribut Rack

Wählen Sie im Menü Hosts and Clusters den betreffenden Cluster aus und klicken Sie dann auf den Tab Configure. Wählen Sie das Menü vSAN und dann Fault Domains aus.

Ziehen Sie hier den Server in die Box im mittleren Bereich.

fault domain

Benennen Sie die Fault Domain (zum Beispiel mit dem Array-Namen) im Feld "Fault domain name" und bestätigen Sie mit einem Klick auf CREATE.

name fault domain

Sie können den Fortschritt des Erstellungstasks im Fenster Recent Tasks verfolgen.

fault domain task

Wiederholen Sie diese Operation für jedes Array.

Fault Domains hinzufügen

Fügen Sie bei Bedarf einen Server in einer bestehenden Fault Domain hinzu, indem Sie ihn verschieben, und bestätigen Sie mit einem Klick auf MOVE.

Server

Informationen zum verwendeten, verfügbaren und absoluten Speicherplatz werden über der Fault Domain angezeigt.

fault domain

Der vSAN-Cluster verfügt nun über Datenresilienz mittels Fault Domains.

Weiterführende Informationen

Für den Austausch mit unserer User Community gehen Sie auf https://community.ovh.com/en/.


Haben Ihnen die Anleitungen geholfen?

Bevor Sie Ihre Meinung abgeben, nehmen wir gerne Ihre Vorschläge auf, wie wir diese Dokumente verbessern können.

Woran liegt es? An den Bildern, dem Inhalt oder Aufbau der Anleitungen? Schreiben Sie es uns gerne, dann machen wir es zusammen besser.

Ihre Support-Anfragen werden in diesem Formular nicht entgegengenommen. Verwenden Sie hierfür bitte das Formular "Ein Ticket erstellen" .

Vielen Dank. Ihr Feedback wurde gesendet.


Diese Anleitungen könnten Sie auch interessieren...

OVHcloud Community

Besuchen Sie Ihren Community-Bereich und tauschen Sie sich mit anderen Mitgliedern der OVHcloud Community aus. Hier können Sie Fragen stellen, zusätzliche Informationen finden und eigene Inhalte veröffentlichen.

Tauschen Sie sich mit der Community aus

Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

In Übereinstimmung mit der Richtlinie 2006/112/EG in der geänderten Fassung können die Preise ab 01.01.2015 je nach Wohnsitzland des Kunden variieren
(die Preise in den Angeboten verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer für die Bundesrepublik Deutschland).