OVH Dokumentation

Persistente Konfiguration der Failover-IP

Persistente Konfiguration der Failover-IP

Um Ihre Instanz langfristig abzusichern, ist eine persistente Konfiguration Ihrer Failover-IP sinnvoll, damit Sie diese nicht nach jedem Neustart neu konfigurieren müssen. In dieser Anleitung erfahren Sie alles über diese persistente Konfiguration der Failover-IP für Ihre Instanz.

Voraussetzungen

  • Eine Public Cloud Instanz.
  • Eine Failover-IP wurde bereits auf das Public Cloud Projekt importiert.
  • Server-Verbindung via SSH.

Debian/Ubuntu

  • Konfigurationsdatei mit folgendem Befehl bearbeiten:
vi /etc/network/interfaces
  • Am Ende der Datei hinzufügen:
auto ethX:Y
iface ethX:Y inet static
address xxx.xxx.xxx.xxx
netmask 255.255.255.255
broadcast xxx.xxx.xxx.xxx
Parameter Werte
X Nummer des Haupt-Interface (normalerweise eth0)
xxx.xxx.xxx.xxx zu konfigurierende Failover-IP
Y Nummer des Alias (anfangen bei 0, dann 1, ... je nach Anzahl der zu konfigurierenden IPs)

Um mehrere IPs hinzuzufügen, müssen immer dieselben Zeilen ergänzt und der Wert Y (Nummer des Alias) entsprechend erhöht werden.

  • Neustart der Netzwerk-Dienste mit folgendem Befehl:
service networking restart

CentOS/Fedora

  • Konfigurationsdatei mit folgendem Befehl bearbeiten:
vi /etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-ethX:Y
Parameter Werte
X Nummer des Haupt-Interface (normalerweise eth0)
Y Nummer des Alias (anfangen bei 0, dann 1, ... je nach Anzahl der zu konfigurierenden IPs)
  • In der Datei hinzufügen:
DEVICE="ethX:Y"
BOOTPROTO=static
IPADDR="xxx.xxx.xxx.xxx"
NETMASK="255.255.255.255"
BROADCAST="xxx.xxx.xxx.xxx"
ONBOOT=yes
  • Neustart der Netzwerk-Dienste mit folgendem Befehl:
ifup ethX:Y

Windows

Im DHCP-Modus lässt Windows die Konfiguration einer Failover-IP als Ergänzung der Konfiguration der Haupt-IP nicht zu. Sie müssen deshalb Ihre Netzwerkkarte manuell konfigurieren.

  • Abruf der Netzwerk-Informationen mit dem Befehl "ipconfig":

  • Begeben Sie sich in die Systemsteuerung und rufen Sie das Netzwerk- und Freigabecenter auf:

  • Bearbeiten Sie die Einstellungen der Netzwerkkarte:

  • Zugriff auf die Eigenschaften Ihres Interface:

  • Konfiguration des TCP/IPv4-Protokolls:

  • Stellen Sie auf die manuelle Konfiguration um. Dann können Sie sich an untenstehendem Screenshot orientieren. Passen Sie die IP-Adressen anhand der von Ihnen mit dem Befehl "ipconfig" gewonnenen Informationen an und klicken Sie dann auf "Fortgeschritten":

  • Hinzufügen der Failover-IP:

... lesen Sie auch unsere anderen Hilfen zum Thema Cloud!


Diese Anleitungen könnten Sie auch interessieren...