OVH Dokumentation

Failover-IP migrieren

Erfahren Sie hier, wie Sie eine Failover-IP-Adresse zu einer anderen Instanz migrieren

Letzte Aktualisierung am 09.04.2020

Ziel

IP-Adressen migrieren zu können bedeutet, die Möglichkeit eines Dienstausfalls einzuschränken oder gar auszuschließen. Sie können beispielsweise eine Webseite vollständig auf eine neue Version updaten oder einen replizierten Server verfügbar halten, während der Produktionsserver gewartet wird oder Updates darauf installiert werden.

Diese Anleitung erklärt, wie Sie eine Failover-IP von einer OVHcloud Public Cloud Instanz auf eine andere umziehen können.

Voraussetzungen

In der praktischen Anwendung

Loggen Sie sich in Ihrem OVHcloud Kundencenter ein. Klicken Sie oben auf der Seite auf Public Cloud und wählen Sie anschließend Ihr Projekt aus. Klicken im linken Menü auf Failover IP unter "Network". In diesem Beispiel soll die auf „Instance_A“ geroutete Failover-IP zu „Instance_B“ migriert werden.

Klicken Sie auf ... neben der Failover-IP und dann auf „Verbundene Instanz bearbeiten“.

Wählen Sie den Zielserver aus der Liste über die Checkbox aus.

Bestätigen Sie die Auswahl mit Verbinden.

Nach einigen Sekunden wird die Kundencenter-Anzeige aktualisiert und eine Bestätigungsmeldung wird angezeigt, wenn die Migration erfolgreich durchgeführt wurde.

Die Failover-IP kann vor oder nach der Migration auf dem Zielserver konfiguriert werden. Wenn sie vorkonfiguriert wurde, wird sie funktional, sobald die Routing-Operation abgeschlossen ist.

Weiterführende Informationen

Failover-IP konfigurieren

Failover-IP importieren

Für den Austausch mit unserer User Community gehen Sie auf https://community.ovh.com/en/.


Diese Anleitungen könnten Sie auch interessieren...