NAS via NFS-Freigabe einhängen

Hier erfahren Sie, wie Sie einen NAS via NFS-Freigabe mounten.

Letzte Aktualisierung am 21.02.2022

Voraussetzungen

In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie auf den gängigsten Distributionen einen NFS-Mount durchführen. Um eine NFS-Freigabe zu mounten, benötigen Sie:

Linux

Kompatibilität: Debian & Ubuntu

Voraussetzungen zum Mounten einer NFS-Freigabe unter Linux:

  • Sie sind via SSH auf Ihrem Server eingeloggt.
  • Sie haben das Paket “nfs-client” über folgenden Befehl installiert:
aptitude install nfs-client

Verwenden Sie anschließend folgenden Mount-Befehl:

mount -t nfs -o _netdev,mountproto=tcp IP_NAS:/NFS_PATH /MOUNTING_FOLDER
Argument Beschreibung
IP_NAS Name oder IP des NAS
NFS_PATH Pfad auf dem NFS-Server für die Freigabe (z. B. “nas-000YY/meinepartition”)
MOUNTING_FOLDER Der Ordner, in dem Sie Ihre NFS-Freigabe auf dem Server mounten werden

Um den NAS-Mount beim Start Ihrer Distribution zu automatisieren, fügen Sie die folgende Zeile zur Datei /etc/fstab hinzu:

IP_NAS:/NFS_PATH /MOUNTING_FOLDER nfs rw,_netdev,mountproto=tcp 0 0

Beispiel:

mount -t nfs -o _netdev,mountproto=tcp 10.16.XXX.YYY:zpool-999888/PartitionName /media/NasHA -v
Argument Beschreibung
IP_NAS 10.16.XXX.YYY
NFS_PATH zpool-999888/PartitionName
MOUNTING_FOLDER /media/NasHA -v

CentOS

Voraussetzungen zum Mounten einer NFS-Freigabe unter CentOS:

  • Sie sind via SSH auf Ihrem Server eingeloggt.
  • Sie haben die Pakete “nfs-utils” und “rpcbind” mit folgendem Befehl installiert:
yum install nfs-utils rpcbind

Starten Sie anschließend den Dienst rpcbind mit folgendem Befehl neu:

/etc/init.d/rpcbind start

Verwenden Sie anschließend folgenden Mount-Befehl:

mount -t nfs -o _netdev,mountproto=tcp IP_NAS:/NFS_PATH /MOUNTING_FOLDER
Argument Beschreibung
IP_NAS Name oder IP des NAS
NFS_PATH Pfad auf dem NFS-Server für die Freigabe (z. B. “nas-000YY/meinepartition”)
MOUNTING_FOLDER Der Ordner, in dem Sie Ihre NFS-Freigabe auf dem Server mounten werden

Um den NAS-Mount beim Start Ihrer Distribution zu automatisieren, fügen Sie die folgende Zeile zur Datei /etc/fstab hinzu:

IP_NAS:/NFS_PATH /MOUNTING_FOLDER nfs rw,_netdev,mountproto=tcp 0 0

Gentoo

Voraussetzungen zum Mounten einer NFS-Freigabe unter Gentoo:

  • Sie sind via SSH auf Ihrem Server eingeloggt.
  • Sie haben das Paket “nfs-utils” mit folgendem Befehl installiert:
emerge nfs-utils

Starten Sie anschließend den NFS-Dienst mit folgendem Befehl:

/etc/init.d/nfs start

Verwenden Sie anschließend folgenden Mount-Befehl:

mount -t nfs IP_NAS:/NFS_PATH /MOUNTING_FOLDER
Argument Beschreibung
IP_NAS Name oder IP des NAS
NFS_PATH Pfad auf dem NFS-Server für die Freigabe (z. B. “nas-000YY/meinepartition”)
MOUNTING_FOLDER Der Ordner, in dem Sie Ihre NFS-Freigabe auf dem Server mounten werden

Um den NAS-Mount beim Start Ihrer Distribution zu automatisieren, fügen Sie die folgende Zeile zur Datei /etc/fstab hinzu:

IP_NAS:/NFS_PATH /MOUNTING_FOLDER nfs rw 0 0

Fügen Sie anschließend mit folgendem Befehl den Dienst “nfsmount" zum Start Ihres Servers hinzu:

rc-update add nfsmount default

Proxmox

Kompatibilität: Proxmox 3.X

Voraussetzungen zum Mounten einer NFS-Freigabe unter Proxmox:

  • Sie sind mit dem Verwaltungsinterface von Proxmox verbunden.
  • Sie befinden sich im Tab Storage.

Konfiguration

  • Klicken Sie auf Hinzufügen und wählen Sie NFS aus.

Konfiguration

Argument Beschreibung
ID Name für Ihre NFS-Freigabe
Server Name oder IP des NAS
Export Pfad auf dem NFS-Server für die Freigabe
Inhalt Inhaltstyp für diese NFS-Freigabe (mögliche Werte: Images, ISO, Template, Backups, Containers)

Um den NAS-Mount beim Start Ihrer Distribution zu automatisieren, fügen Sie die folgende Zeile zur Datei /etc/fstab hinzu:

IP_NAS:/CNFS_PATH /MOUNTING_FOLDER nfs rw 0 0

ESXi

Voraussetzungen zum Mounten einer NFS-Freigabe unter ESXi:

  • Sie können via vSphere auf Ihren Server zugreifen.
  • Sie befinden sich im Verwaltungspanel im Tab Inventory.

Konfiguration

  • Gehen Sie zum Tab Configuration.

Konfiguration

  • Klicken Sie im linken Menü auf Storage.

Konfiguration

Füllen Sie das nun angezeigte Formular aus:

Konfiguration

Argument Beschreibung
Server Name oder IP des NAS
Folder Pfad auf dem NFS-Server für die Freigabe (z. B. “/nas-000YY/meinepartition”)
Datastore Name Der von Ihnen gewählte Name für den Datastore

Weitere Informationen

Der NFS-Benutzer ist root-Benutzer. Rechteänderungen mit diesem Benutzer können daher Konflikte mit vorhandenen CIFS/SMB-Rechten verursachen.

Weiterführende Informationen

Für den Austausch mit unserer Community gehen Sie auf https://community.ovh.com/en/.


Haben Ihnen die Anleitungen geholfen?

Bevor Sie Ihre Meinung abgeben, nehmen wir gerne Ihre Vorschläge auf, wie wir diese Dokumente verbessern können.

Woran liegt es? An den Bildern, dem Inhalt oder Aufbau der Anleitungen? Schreiben Sie es uns gerne, dann machen wir es zusammen besser.

Ihre Support-Anfragen werden in diesem Formular nicht entgegengenommen. Verwenden Sie hierfür bitte das Formular "Ein Ticket erstellen" .

Vielen Dank. Ihr Feedback wurde gesendet.


Diese Anleitungen könnten Sie auch interessieren...

OVHcloud Community

Besuchen Sie Ihren Community-Bereich und tauschen Sie sich mit anderen Mitgliedern der OVHcloud Community aus. Hier können Sie Fragen stellen, zusätzliche Informationen finden und eigene Inhalte veröffentlichen.

Tauschen Sie sich mit der Community aus

Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

In Übereinstimmung mit der Richtlinie 2006/112/EG in der geänderten Fassung können die Preise ab 01.01.2015 je nach Wohnsitzland des Kunden variieren
(die Preise in den Angeboten verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer für die Bundesrepublik Deutschland).