OVH Dokumentation

Verwendung der KVM-Konsole für VPS

So verwenden Sie die KVM-Konsole zur Verwaltung von Virtual Private Servern

Stand 18.04.2018

Einleitung

Die KVM-Konsole ermöglicht eine direkte Verbindung zu Ihrem VPS, ohne externe Software (Terminal, Putty usw.) installieren zu müssen. Diese Konsole ist sowohl über Ihr Kundencenter als auch via API zugänglich.

Beide Möglichkeiten werden in dieser Anleitung beschrieben.

Voraussetzungen

Beschreibung

Zugang zur KVM-Konsole über das OVH Kundencenter

Wenn Sie im Kundencenter eingeloggt sind, begeben Sie sich einfach auf die Verwaltungsseite Ihres VPS. Auf der rechten Seite sehen Sie einen KVM Button:

Klicken Sie auf den KVM Button

Es wird ein neues Fenster geöffnet, das die Verbindung zu Ihrem VPS herstellt. Dieser Vorgang kann einige Sekunden dauern. Danach brauchen Sie sich nur noch einzuloggen.

Verbindung zur KVM-Konsole

Die Tastenfolge kann je nach Tastatur verschieden eingestellt sein. Achten Sie auf diesen Punkt: die Tastatur kann zum Beispiel in QWERTY eingestellt sein, statt in AZERTY.

Verbindung mit der KVM-Konsole über die API

Es kann manchmal vorkommen, dass Sie über Ihr Kundencenter keine Verbindung zur KVM-Konsole herstellen können. In dem Fall können Sie über die API eine Verbindung herstellen. Loggen Sie sich zuerst auf der API OVH ein.

Auf einem VPS 2014

Beim VPS 2014 kann Fehler 1006 auftreten. Dies kann über die API gelöst werden. So verwenden Sie die API:

Trotz positiver Rückmeldung der API kann es vorkommen, dass der Aufbau der Verbindung ein bis zwei Minuten dauert, bis der Port auch tatsächlich geöffnet ist.

Auf einem VPS 2016

Bei Problemen mit der KVM-Konsole ist dies die empfohlene API für die Verbindung zur KVM:

Weiterführende Informationen

Für den Austausch mit unserer User Community gehen Sie auf https://community.ovh.com/en/.


Diese Anleitungen könnten Sie auch interessieren...